Friedensplatz altes Stadthaus

Ordnungsamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bombenfund

Zwei Blindgänger in Scharnhorst: Rund 4.200 Menschen müssen evakuiert werden

Nachricht vom 23.03.2022

Bei den Planungen für Bauarbeiten in Scharnhorst, im Bereich Barthstraße, wurden heute zwei Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die Entschäftung muss noch am Mittwoch, 23. März, erfolgen. Betroffen sind rund 4.200 Anwohner*innen.

Zwei Bildgänger in Scharnhorst

Evakuierungsradius am Mittwoch, 23. März 2022.

Bei den Blindgängern handelt es sich um eine 500-Kilogramm-Bombe und um eine 250-Kilogramm-Bombe. Aus Sicherheitsgründen muss das umliegende Gebiet (siehe beigefügte Karte) in einem Radius von 500 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind unter anderem. ca. 4.200 Anwohner*innen betroffen sowie die Feuerwache 6 (Scharnhorst), die Buschei Grundschule, die Kitas Am Stuckenrodt, Mackenrothweg, der Waldorfkindergarten Hesseweg, die Kita Buschei 34 und die umliegenden Straßen. Ab circa 16:00 Uhr soll die Evakuierung starten. Die Kindertageseinrichtungen und die Schulen schließen vor Evakuierungsstart.

Evakuierungsstelle

Eine Evakuierungsstelle wird in der Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund, eingerichtet. Es stehen zwei Evakuierungsbusse an der Barthstraße / Buschei und an der Flughafenstraße an der Haltestelle bereit. In Quarantäne befindliche Personen werden in der Turnhalle der Gesamtschule untergebracht.

Auswirkungen auf den Nahverkehr

Mit Beginn der Entschärfung entfällt auf der Stadtbahn-Linie U42 (Hombruch-Grevel) die Haltestelle "Flughafenstraße". Die U42 fährt ansonsten regulär zwischen "Scharnhorst Zentrum" und "Grevel" sowie "Hombruch" und "Gleiwitzstraße". Zwischen den Haltestellen "Gleiwitzstraß“ und "Scharnhorst Zentrum" können die (umgeleiteten) Linien 420, 424/425 genutzt werden, die durch zusätzliche Fahrten verstärkt werden.

Die Bus-Linien 420, 424, 425 und 427 müssen während der Entschärfung umgeleitet werden. Auf der Linie 420 entfallen die Haltestellen "Heßlingsweg", "Kreuzweg", "DO-Scharnhorst Bahnhof", "Westholz" und "Flughafenstr." Auf den Linien 424 und 425 entfallen "Gleiwitzstr.", "Labandstr." und "Siegfried-Drupp-Str." und "Westholz Grundschule". Auf der Linie 427 entfallen die Haltestellen "Westholz", "Barthstr.", "Brechtstr." und "Kafkastr."

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.