Das Netz eines Basketballkorbs

Geschäftsbereich Sport

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Thimo Mallon

Special Olympics World Games

Im Zuge der Inklusionsbewegung gelten die Special Olympics World Games als weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Im Sommer 2023 finden die Special Olympics World Games in Berlin und somit erstmals in Deutschland statt.

Logo der Special Olympics

Im Vorfeld dieses weltweiten Sportfestes hatten Kommunen in ganz Deutschland die Möglichkeit, sich als Host Town zu bewerben. Unter dem Motto „#Zusammeninklusiv – Deutschlands größte Inklusionsbewegung“ wird den Gemeinden die Chance geboten, eine internationale Delegation, der an den Spielen teilnehmenden Nationen zu empfangen und ein sport-kulturelles Programm durchzuführen.

Die verschiedenen Host Towns sind von einer großen kulturellen Vielfalt geprägt, was die Begegnungen in ganz Deutschland so wertvoll und einzigartig machen. Durch das Host Town Program soll über die Weltspiele 2023 hinaus ein nachhaltiger gesellschaftlicher Wandel geschaffen und so die Inklusionsbewegung gefördert werden.

Die Stadt Dortmund erhält als Host Town die einmalige Chance einen großen Beitrag zur größten Inklusionsbewegung zu leisten und wird im Juni 2023 eine Delegation aus Palästina begrüßen.

Die Ernennung der Stadt Dortmund zur Host Town wird demzufolge als Startschuss einer nachhaltigen Inklusionsbewegung gesehen. Als Host Town wird die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit Vereinen, zahlreichen Freiwilligen und weiteren Institutionen ein Programm auf die Beine stellen. Geplant ist die dauerhafte Etablierung eines inklusiven Sportfestes.

Geschäftsbereich Sport