Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Schwimmbäder

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Wirtschaft

Sport- und Freizeitbetriebe legen Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2020 vor

Nachricht vom 04.05.2021

Die Verwaltungsspitze befasste sich am Dienstag, 4. Mai, mit dem Jahresabschluss der Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund für das Wirtschaftsjahr 2020. Rund 860.000 Besucher*innen besuchten die eintrittspflichtigen Einrichtungen wie die Hallenbäder, den Zoo oder den Westfalenpark und rund 15,1 Mio. Euro wurden investiert.

Stadträtin Zoerner zum Jahresabschluss der Sport- und Freizeitbetriebe Quelle: YouTube

Mit Erträgen in Höhe von 49,8 Mio. Euro und Aufwendungen von 52,9 Mio. Euro schließt der Eigenbetrieb das Wirtschaftsjahr 2020 ab. Das Jahresergebnis 2020 wird durch eine Entnahme aus der Kapitalrücklage in Höhe von 3,1 Mio. Euro ausgeglichen. Die Bilanzsumme hat sich mit 202,5 Mio. Euro um 12,8 Mio. Euro gesteigert.

"Natürlich hatte das Pandemie-Jahr 2020 auch Auswirkungen auf unsere Besucher*innenzahlen", stellt Stadträtin Birgit Zoerner fest. "Aber wir konnten mit unseren überwiegend im Outdoor-Bereich liegenden Angeboten immerhin über zwei Drittel der Besucher*innen eines Vor-Corona-Jahres erfreuen."

860.000 Besucher*innen 2020

Insgesamt besuchten rund 860.000 Besucher*innen (2019: 1,26 Mio.) die eintrittspflichtigen Einrichtungen der Sport- und Freizeitbetriebe wie die Hallenbäder, den Zoo oder den Westfalenpark.

Kostenlos können die Dortmunder*innen die städtischen Sportanlagen, den Botanischen Garten Rombergpark und den Hoeschpark besuchen.

Im Wirtschaftsjahr 2020 haben die Sport- und Freizeitbetriebe Dortmund 15,1 Mio. Euro in ihre Einrichtungen investiert. Schwerpunkte bildeten die Fortsetzung zahlreicher Umbauten im Zoo, die Modernisierung der Helmut-Körnig-Halle, die Fertigstellung des Leichtathletikstadions in Hacheney und der Sportanlage Büttnerstraße.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.

Schwimmbäder