Dortmund überrascht. Dich.
Fassade des Harenberg City Centers

Innenstadt-West

Jazz

WDR Big Band feat. Rufus Reid

The Big Band Sounds of Rufus Reid

Lineup: WDR Big Band · Dennis Mackrel leitung, Rufus Reid kontrabass

Wenn man sich in der Welt des Jazz umschaut, wird man immer wieder auf das Phänomen stoßen, dass sich ausgerechnet Bassist*innen aus der Rhythmusgruppe loslösen und sich mit ihrem sperrigen Instrument hinters Dirigentenpult stellen. Beispiele für Bass spielende Arrangeur*innen gibt es viele, angefangen bei der Kölner Bassistin Hendrika Entzian über den Briten Dave Holland bis zum Amerikaner John Clayton. Ebenfalls diesem Kreis zugehörig ist Rufus Reid. Er stammt aus Atlanta, Georgia, und hat sich nicht nur als Bassist und Komponist einen Namen gemacht, sondern auch als Pädagoge. Im Mittelpunkt seines ersten eigenen Projekts mit der WDR Big Band steht die Suite "Quiet Pride", für die sich Rufus Reid von fünf Skulpturen der amerikanischen Künstlerin Elizabeth Catlett inspirieren ließ.

Rufus Reid, seit 1976 in New York City ansässig, arbeitete mit Musikern wie Kenny Dorham, Eddie Harris, Philly Joe Jones, Thad Jones, Mel Lewis, Dexter Gordon, Bill Evans, Stan Getz, Dizzy Gillespie, Art Farmer und vielen anderen. Er feierte große Erfolge mit seiner eigenen Band, dem The Rufus Reid Quintet, und leitet zusammen mit dem Schlagzeuger Akira Tana bereits seit den 1980er Jahren die Band TanaReid.

Die WDR Big Band ist unter den europäischen Big Bands das erste Jazzorchester, das für seine CD-Produktionen mehrfach mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Jedes Mitglied der Big Band ist eine Solistin oder ein Solist mit unverkennbarem Timbre, was dem Orchesterklang große Strahlkraft verleiht.

Die WDR Big Band ist weltweit zu Gast und in Nordrhein-Westfalen zu Hause. Als musikalischer Botschafter bringt sie Jazz und jazzverwandte Musik on stage, on air und online zu ihrem Publikum. Das Programm der WDR Big Band deckt das gesamte Spektrum des Jazz und der jazzverwandten Musik von der Tradition bis zur Avantgarde ab. Dazu gehören auch Latin Jazz, World Music, Fusion und Crossover – getreu dem Motto »Musikalische Grenzen sind musikalische Herausforderungen«. Gleichzeitig hat die international besetzte Big Band einen Bezug zur europäischen Tradition, speziell zum Jazz made in Europe. Dieser integrative Faktor ist immer Teil der äußerst vielschichtigen Programmkonzeption und macht die Band zu einem starken Motor des Jazz in NRW, in Deutschland und in der Welt.

Veranstaltungsinformation

Jazz: WDR Big Band feat. Rufus Reid

Freitag, 6. März 2020
20:00 Uhr