Dortmund überrascht. Dich.
Haus

Innenstadt-West

Neuer Aussichtspunkt

Ausbau der Grünanlage und Ausgleichsfläche östlich der Dorstfelder Allee

Nachricht vom 12.01.2018

In der dritten Kalenderwoche beginnt das Tiefbauamt mit den Rodungsarbeiten für die neue Grünfläche zwischen der neu gebauten Dorstfelder Allee und der Emscher. Entstehen wird eine circa zwölf Hektar große Grünfläche mit Wegen und großzügigen Waldflächen.

Die bereits fertiggestellte Grünanlage westlich der Dorstfelder Allee wird mit einer Wegeverbindung über die Landschaftsbrücke angebunden. Hierüber ist der Weg entlang der Emscher und die Verbindung zur Universität ohne Querung von Straßen erreichbar.

Der höchste Punkt innerhalb der Grünanlage wird mit mehreren Aussichtpunkten und Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Von hier sind das Stadion, das Hafenamt und der U-Turm, mit einem Blick über das Stadtbild deutlich erlebbar. Auch entlang des Weges zur Emscher werden Sitzmöglichkeiten mit Ausblicken über die Stadt angeboten.

Der südlich der Anhöhe liegende Landschaftsraum wird aufgeforstet. Um aber auch hier Möglichkeiten zur Erlebbarkeit des Stadtbildes anzubieten, ist die Aufforstung mit großzügigen Sichtschneisen versehen.

Die Wege nördlich der Anhöhe sind auf Grund des steilen Geländes gepflastert. Der parallel der Dorstfelder Allee verlaufende Weg wird in Dolomitsand gebaut.

Zum Thema

Die Bauzeit dauert mit witterungsbedingten Unterbrechungen voraussichtlich sechs Monate. Die Baukosten betragen circa 410.000 Euro.