Dortmund überrascht. Dich.
Haus

Innenstadt-West

Verkehr

DEW21 verlegt neue Wärmeleitungen in der Luisenstraße - Vollsperrung zwischen Post- und Beurhausstraße

Nachricht vom 02.11.2018

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) verlegt ab Dienstag, 6. November, neue Heißwasserleitungen in der Luisenstraße im Dortmunder Klinikviertel. Aufgrund der dichten Bebauung und der geringen Straßenbreite wird die Luisenstraße zwischen der Post- und Beurhausstraße für den Durchfahrtsverkehr voll gesperrt. Für Anlieger bleibt die Straße weiterhin befahrbar.

Parkmöglichkeiten werden für die Dauer der Arbeiten ebenfalls wegfallen. Eine Umleitung ist über die Möllerstraße, die Rheinische Straße und den Hohen Wall ausgeschildert. Nach Abschluss der Baumaßnahme in der Luisenstraße wird DEW21 die Arbeiten in der Johannes- und Poststraße weiterführen. Die neuen Heißwasserleitungen lösen die bestehenden, in die Jahre gekommenen Dampfleitungen ab.

Das Bauprojekt erfolgt im Rahmen der geplanten Umstellung der Wärmeversorgung in der Dortmunder Innenstadt. DEW21 verbindet die notwendige Erneuerung des Fernwärmenetzes mit einer Neugestaltung der Wärmeinfrastruktur und einer geänderten Einspeisung. Zukünftig wird DEW21 verstärkt Abwärme der Deutschen Gasrußwerke (DGW) nutzen und die Lieferung gasbasierter Wärme aus dem Kraftwerk Dortmund ablösen. Dadurch können über 45.000 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden und die Wärmeversorgung kann mit einem Primärenergiefaktor von 0,45 punkten.

Arbeiten sollen vor Weihnachten abgeschlossen sein

Die Arbeiten in der Luisenstraße sollen vor Weihnachten abgeschlossen werden. DEW21 bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Beeinträchtigungen.

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.