Dortmund überrascht. Dich.
Haus

Innenstadt-West

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Verkehr

Sperrung auf dem Hohen Wall ab 10. Januar zur Vorbereitung auf mögliche Entschärfung

Nachricht vom 09.01.2020

An der Kreuzung Rheinische Straße / Hoher Wall wird die außenliegende Fahrtrichtung zwischen dem Kreuzungsbereich und der Frankenstraße ab Freitag, 10. Januar, um 6:00 Uhr gesperrt. Diese Maßnahme ist notwendig im Zuge von vorbereitenden Arbeiten zur möglichen Entschärfung am Sonntag, 12. Januar, im Klinkviertel. Im Anschluss muss dort die Farbahn erneuert werden.

Empfehlung für Umleitungsstrecken aufgrund der Sperrung am Hohen Wall

Die Karte zeigt empfohlene Umleitungsstrecken aufgrund der Sperrung am Hohen Wall.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Am Sonntag, 12. Januar, werden im Klinikviertel vier Bombenverdachtspunkte durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg überprüft und, wenn notwendig, auch entschärft.

Die vorbereitenden Arbeiten zur möglichen Entschärfung starten schon im Vorfeld. Dies betrifft auch den Verdachtspunkt am Hohen Wall, nahe des Kreuzungsbereichs Rheinische Straße und Hoher Wall. Daher wird an der Kreuzung Rheinische Straße und Hoher Wall die außenliegende Fahrtrichtung zwischen dem Kreuzungsbereich und der Frankenstraße ab Freitag, 10. Januar, um 6:00 Uhr gesperrt.

Im Anschluss an die Überprüfung und der möglichen Entschärfung muss der Bereich wieder verfüllt und die Fahrbahn erneuert werden. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende der 3. Kalenderwoche andauern.

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund bittet die Verkehrsteilnehmer*innen, das Gebiet zu umfahren (siehe Umleitungskarte) und bittet um Verständnis.

Zum Thema

Alle Informationen zur Entschärfung und der damit verbundenen Evakuierung finden Sie unter www.entschaerfung.dortmund.de

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.