Haus im Kreuzviertel

Innenstadt-West

City-Event

Hansemarkt und verkaufsoffener Sonntag locken zu Shows, Schlemmen und Shopping

Nachricht vom 29.10.2021

Der Hansemarkt ist zurück: Rund 120 Stände locken vom 3. bis 7. November 2021 in die Dortmunder City. Erstmals gibt es ein Zelt am Katharinentor, in dem "Steampunk" präsentiert wird. Den Abschluss macht der verkaufsoffene Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Frank Schulz, Geschäftsführer der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH (CMG) und Patrick Arens, Vorsitzender des Schausteller-Vereins Rote Erde Dortmund e.V. (v.l.), präsentierten gemeinsam mit Künstler*innen das Hansemarkt-Programm.

Frank Schulz, Geschäftsführer der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH (CMG) und Patrick Arens, Vorsitzender des Schausteller-Vereins Rote Erde Dortmund e.V. (v.l.), präsentierten gemeinsam mit Künstler*innen das Hansemarkt-Programm.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Anja Kador

Täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr ist der Hansemarkt geöffnet. Die Attraktionen finden sich auf dem Reinoldikirchplatz, der Kleppingstraße, dem Alten Markt und dem Platz von Netanya, dem Katharinentor sowie am verkaufsoffenen Sonntag rund um die Thier Galerie.

"Der diesjährige Hansemarkt ist der 26. und wir sind sehr glücklich darüber, dass dieser traditionsreiche Markt nach der coronabedingten Auszeit in 2020 wieder stattfinden kann", freut sich Patrick Arens vom Schausteller-Verein Rote Erde. Veranstaltet wird der Hansemarkt von der Gesellschaft für City-Marketing Dortmund mbH (CMG), einer gemeinsamen Initiative von Cityring Dortmund e.V. und der Stadt Dortmund. Der Schausteller-Verein Rote-Erde Dortmund sowie die Agentur Schöne Märkte führen den Markt aus.

Zutritt mit "3G"

Der Zutritt zum Hansemarkt erfolgt unter Einhaltung der "3G-Regel". Der Nachweis über Impfung, Test oder Genesung muss auf Nachfrage vorgezeigt werden. Es erfolgen stichprobenartige Kontrollen an den Verkaufsständen. Wer am Programm im neuen Zelt am Katharinentor teilnehmen möchte, muss ebenso einen 3G-Nachweis vorweisen.

Zauberer und Feuerschlucker

Artistik und Zauberei wird Teil des Hansemarktes sein.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Angela Seger

Von Freitag, 5. November, bis Sonntag, 7. November, finden jeweils von 13:00 bis 19:00 Uhr Shows im Zelt statt. Eine Voranmeldung oder Reservierung ist nicht notwendig, der Eintritt ist kostenlos. Im Zelt ist Platz für ca. 150 Gäste.

Attraktionen von Mittelalter bis Steampunk

Während die Besucher*innen rund um die Reinoldikirche Handwerk aus dem Mittelalter bestaunen können, geht im Bereich Katharinentreppe in Richtung Steampunk - ein Stil, der Historisches mit Futuristischem kombiniert. Die Besucher*innen des Hansemarktes können sich nicht nur auf allerhand Köstlichkeiten freuen, an vielen Ständen gibt es auch die Möglichkeit, selbst in Aktion zu kommen. "Handwerker*innen präsentieren alte Techniken wie Lehmbau, Schmiedkunst oder Siebdruck", erklärt Arens. Die Gäste haben die Chance, sich selbst darin zu versuchen oder einfach nur zuzuschauen. Der Bauernmarkt bringt Leckereien aus der Region in den Bauch und in die Einkaufstasche.

Artistik und Zauberei im Zelt am Katharinentor

An der Reinoldikirche versetzen Ritterkämpfe und Gaukler die Passanten ins Staunen. Am Donnerstag, Freitag und Samstag erleben die Besucher*innen Live-Musik. Mit Einbruch der Dunkelheit, ab 20:00 Uhr, bringt das Funkenspiel-Ensemble Feuer-Shows auf die Bühne. Das Zelt verwandelt sich in einen "Steampunk-Bahnhof", in dem "Salasars Wunder-Varieté" zu Gast ist. Zum Programm gehört Jonglage, Artistik, Feuerschlucken und Zauberei. "Das Zelt bleibt auch während der Weihnachtsstadt dort stehen. Die letzte Show findet am 30. Dezember statt", erklärt Sascha Lange, der als Zauberer auf der Bühene stehen wird. Zur Weihnachtsstadt wird es noch Extra-Programm geben.

Verkaufsoffener Sonntag

Ein Highlight zum Abschluss des Hansemarktes: der verkaufsoffene Sonntag am 7. November. Von 13:00 bis 18:00 Uhr sind die Geschäfte in der City geöffnet und bieten die Gelegenheit, erste Weihnachtsgeschenke zu besorgen. "Es ist der erste verkaufsoffene Sonntag seit Dezember 2019", so Frank Schulz, Geschäftsführer der CMG. Die Thier Galerie lockt nicht nur zum Shoppen; in der Potgasse gibt es am Sonntag von 12:00 bis 19:00 Uhr außerdem die Oldtimer-Parade von Egon Walla. Fahrzeug-Fans können dort seltene Autos und Motorräder bewundern.

Text: Elena Hesterkamp

Dieser Beitrag befasst sich mit zentralen Angelegenheiten des Stadtmarketing der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.