Dortmund überrascht. Dich.
Haus Rodenberg

Aplerbeck

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Anneke Wardenbach

Gesundheit

News-Ticker zum Coronavirus in Dortmund

Nachricht vom 06.03.2021

Unsere Nachricht fasst aktuelle Entwicklungen zur Corona-Lage zusammen. Maßnahmen zur Eindämmung der Virusausbreitung sind weiterhin erforderlich. Bereiche der Verwaltung mit Publikumsverkehr unterliegen betrieblichen Einschränkungen.

Zum Thema

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19) verändert sich die Lage ständig. Wer Fragen dazu hat, findet Antworten in der regelmäßig aktualisierten Rubrik "Häufig gestellte Fragen" des Gesundheitsamtes. Auch bei Twitter informiert die Stadt Dortmund unter #CoronaDO zu aktuellen Entwicklungen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Aktuell sind 741 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.
  • Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird die 7-Tage-Inzidenz 69,2 betragen. Der verbindliche Wert des RKI ist erst ab 0:00 Uhr abrufbar.
  • Maßnahmen bis 7. März: Treffen von einem Haushalt mit einer weiteren Person erlaubt, Teile des Einzelhandels, Freizeit- und Kultur-Einrichtungen sowie Gastronomie geschlossen, Maskenpflicht in vielen Bereichen.

Update (6. März, 16:00 Uhr): 77 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 69,2 – ein weiterer Todesfall

Am Samstag, 6.März, sind 77 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 21 Personen neun Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.588 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.715 positive Tests vor. 17.662 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 741 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 103 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 216 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 216 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise ist heute ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Eine 79-jährige Frau verstarb am 5. März 2021 ursächlich an Covid-19. Sie wurde vom 18. Januar bis zum 5. März stationär in einer Klinik versorgt; die Frau lebte nicht in einer Senioreneinrichtung. In Dortmund verstarben bislang 205 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 69,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Update (5. März, 15:45 Uhr): 50 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,1 – ein weiterer Todesfall

Am Freitag, 5.März, sind 50 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 15 Personen sechs Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.654 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.638 positive Tests vor. 17.591 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 736 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 115 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 19 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 200 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 200 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise ist heute ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Eine 77-jährige Frau verstarb am 4. März 2021 ursächlich an Covid-19. Sie wurde vom 24. Februar bis zum 4. März stationär in einer Klinik versorgt; die Frau lebte nicht in einer Senioreneinrichtung. In Dortmund verstarben bislang 204 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 23.461 Personen die Erstimpfung und 9.463 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 4. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (4. März, 17:00 Uhr): 75 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,1

Am Donnerstag, 4.März, sind 75 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 20 Personen neun Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.633 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.588 positive Tests vor. 17.550 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 728 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 115 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 19 intensivmedizinisch, davon wiederum 12 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 183 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 183 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

In Dortmund verstarben bislang 203 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 21.566 Personen die Erstimpfung und 9.391 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 3. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (3. März, 17:10 Uhr): 75 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 67,3 – zwei weitere Todesfälle

Am Mittwoch, 3. März, sind 75 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 15 Personen sechs Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.559 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.513 positive Tests vor. 17.484 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 719 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 123 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 intensivmedizinisch, davon wiederum 13 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 172 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 172 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise sind heute zwei weitere Todesfälle gemeldet worden. Beide Personen lebten nicht in Seniorenheimen. Beide verstarben ursächlich an COVID-19. Eine 87-jährige Frau verstarb am 2. März 2021. Sie war vom 20. Februar bis 2. März in Krankenhausbehandlung. Ein 79-jähriger Mann, verstorben am 3. März 2021, war vom 22. Januar bis 3. März in Krankenhausbehandlung. In Dortmund verstarben bislang 203 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 67,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 20.749 Personen die Erstimpfung und 9.265 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 2. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (2. März, 17:00 Uhr): 59 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 64,8 – drei weitere Todesfälle

Am Dienstag, 2. März, sind 59 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 18 Personen sieben Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.394 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.438 positive Tests vor. 17.409 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 721 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 122 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 12 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 166 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 166 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise sind heute drei weitere Todesfälle gemeldet worden. Alle drei lebten nicht in Seniorenheimen und verstarben ursächlich an Covid-19: Ein 81-jähriger Mann, verstorben am 1. März 2021, Krankenhausbehandlung 4. Februar bis 1. März. Ein 87-jähriger Mann, verstorben am 2. März 2021, Krankenhausbehandlung 8. Februar bis 2. März. Eine 68-jährige Frau, verstorben am 2. März 2021, Krankenhausbehandlung 10. Februar bis 2. März. In Dortmund verstarben bislang 201 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 64,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 19.921 Personen die Erst-Impfung und 9.127 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 1. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert

Update (1. März, 18:15 Uhr): 19 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 64,3

Am Montag, 1. März, sind 19 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich fünf Personen zwei Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.424 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.379 positive Tests vor. 17.341 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 733 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 125 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 11 mit Beatmung.

In Dortmund verstarben bislang 198 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 64,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 19.221 Personen die Erst-Impfung und 8.734 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 28. Februar 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert

Virusvarianten

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 138 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 138 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Archiv

Im Archiv finden Sie alle Aktualisierungen des Livetickers.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.