Dortmund überrascht. Dich.
Rennbahn Wambel

Brackel

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Anneke Wardenbach

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Sport

OB Sierau übergibt nach nur einem Jahr Bauzeit neue Dreifach-Sporthallen in Brackel

Nachricht vom 02.09.2020

Zwei neue Dreifachsporthallen am Standort der Geschwister-Scholl GES/Haferfeldstraße sind fertiggestellt - nach nur einem Jahr Bauzeit. Oberbürgermeister Ullrich Sierau übergab die Hallen am 2. September an die Schule. Die Stadt investiert weiterhin in Dortmunds Sportlandschaft.

Schulleiter Klaus Zielonka nimmt symbolisch den Schlüssel von Oberbürgermeister Sierau entgegen

Schulleiter Klaus Zielonka nimmt symbolisch den Schlüssel von Oberbürgermeister Sierau entgegen
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Nach Erteilung der Baugenehmigung im Juli 2019 wurde im August 2019 mit den Bauarbeiten der neuen Dreifachsporthallen begonnen. Durch eine intensive Projektvorbereitung mit den Vertragspartnern konnte eine optimale Projektkoordination erzielt werden. "Beide Dreifachsporthallen konnten in der Rekordzeit von nur einem Jahr fertiggestellt werden", hebt OB Ullrich Sierau hervor. "Dieses sportliche Tempo ist auch bei weiteren Hallen unser Maßstab. Der kontinuierliche und Millionen schwere Ausbau der sportlichen Infrastruktur steht ganz oben auf unserer Tagesordnung, sodass Dortmund seinem Ruf als Sportstadt weiter gerecht werden kann."

Halle 1 fasst bis zu 600 Besucher *innen

Die Sporthalle 1 ist mit einer elektrisch ausfahrbaren Tribünenanlage für bis zu 600 Besucher*innen ausgelegt und kann baurechtlich als Versammlungsstätte genutzt werden. Die Sporthalle 2 wurde ebenfalls mit einer elektrischen Tribünenanlage ausgestattet und ist für eine Nutzung mit bis zu 199 Personen ausgelegt.

Die Gebäudehülle und die Heizungsanlage entsprechen den Anforderungen der geltenden Energieeinsparverordnung und den energetischen Standards der Stadt Dortmund. Alle Dachflächen haben eine extensive Begrünung erhalten.

Finanzierung mit Fördermitteln

Die Kosten für den Neubau inklusive Ausstattung mit Sportgeräten, sowie der Abbruch der beiden alten Hallen werden mit insgesamt ca. 10,6 Mio. Euro beziffert. Die Finanzierung ist mit Fördermittel aus dem Kreditprogramm "Gute Schule 2020" ermöglicht worden.

Die Außenanlagen rund um die neuen Sporthallen stehen kurz vor der Fertigstellung. Planmäßig sollen die alten Sporthallen Brackel I und II Ende 2020/Anfang 2021 abgerissen werden.

Stadt investiert in Infrastruktur für Sport und Bildung

Die Stadt Dortmund arbeitet weiterhin an einer kontinuierlichen Verbesserung der Sportlandschaft. So investiert die Stadt kontinuierlich und nachhaltig in die Bildungsinfrastruktur, unter anderem auch unter Verwendung diverser Förderprogramme aus Bundes- und Landesmitteln wie zum Beispiel dem Kommunalinvestitionsförderungsprogramm oder Gute Schule 2020.

Diese Investitionsmaßnahmen betreffen auch Dortmunds Sport- und Turnhallen. Damit sie fit für die Zukunft werden, hat die Stadt allein im vergangenen Jahr bereits über 20 Millionen Euro in diesem Bereich eingesetzt. Weitere rund 108 Millionen Euro wird die Stadt in den kommenden Jahren für die Sanierungsarbeiten bzw. Neubauten von Sportstätten investieren. Derzeit werden 40 Sanierungs- und Baumaßnahmen an Sport- und Turnhallen ausgeführt bzw. geplant. Erst kürzlich wurde der Bau für eine Dreifachsporthalle in der Gartenstadt begonnen. Bauliches Vorbild ist das Projekt in Brackel.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.