Dortmund überrascht. Dich.
Kirche der Baptisten in Brechten

Eving

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Karin Hessmann

Stadtentwicklung

Quartiersfonds Nordstadt fördert "Echt-Nordstadt"-Bühne

Nachricht vom 06.10.2021

Bereits im Jahr 2019 gab das Stadtbezirksmarketing Innenstadt-Nord der GrünBau gGmbH grünes Licht für die Beschaffung einer mobilen "Echt-Nordstadt"-Bühne - doch dann kam Corona. Der Quartiersfonds und das Quartiersmanagement Nordstadt sind Teil des Stadterneuerungsprogramms "Soziale Stadt NRW - Dortmund Nordstadt" und werden mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.

"Echt Nordstadt-Bühne"

Die "Echt-Nordstadt"-Bühne soll das Zusammenleben der Bürger*innen stärken.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): QM Nordstadt

Eigentlich sollte die Bühne erstmals Anfang 2020 eingesetzt werden, doch Corona machte alle Pläne zunichte. Es standen bereits mehrere Termine fest: Das Nordmarktfest, das Musik.Kultur.Picknick., das Still-Leben am Borsigplatz und den Hafenspaziergang waren im Kalender eingeplant. Doch schon bei der Anlieferung im April letzten Jahres wurde klar, dass diese Events nicht stattfinden, später, dass sie dann auch im Folgejahr ausgesetzt blieben.

Bühne kann bald genutzt werden

In dem gut acht Meter langen Anhänger mit einem riesigen "Echt-Nordstadt"-Herz wartete seitdem eine mobile Veranstaltungsbühne, die in ausgefaltetem Zustand eine Podestfläche von 42qm bietet, auf ihren ersten Einsatz. Dieser hat nun endlich stattgefunden: Bei der Verleihung der "Engel der Nordstadt" am Keuning-Haus fand die offizielle Präsentation der mobilen Bühne statt.

"Die Corona-Krise hat zwar die erste Euphorie, aber nicht die Freude aller Beteiligten über die höchst professionelle Veranstaltungstechnik gebremst, die im Stadtteil nun kostenlos zur Verfügung steht. Bei den vielen Veranstaltungen im Stadtteil rechnet sich die Investition, die wir über den Quartiersfonds Nordstadt in ungewohnter Höhe von 59.000 Euro gefördert haben und die höchst professionelle Technik verbessert zudem die Qualität", erläuterte die Leiterin des Amtes für Stadterneuerung, Susanne Linnenbach.

Wichtige Anschaffung für die Stadt und Bürger*innen

Andreas Koch von der GrünBau gGmbH sieht neben der Aufwertung von Veranstaltungen noch einen weiteren Gewinn: "In unserem Betrieb werden von Langzeitarbeitslosigkeit betroffene Menschen für den ersten Arbeitsmarkt qualifiziert. Mit solch professionellem und qualitativ hochwertigem Gerät arbeiten zu können, fördert die Motivation unserer Leute enorm und hilft in besonderem Maße, die für den Arbeitsmarkt erforderlichen Fähigkeiten zu trainieren".

"Veranstaltungen sind eine tragende Säule für den Zusammenhalt der Beteiligten und die gemeinsame Arbeit an einem positiven Image für die Nordstadt. Diese Bühne wertet bestehende Events auf und regt an, weitere zu planen", so beschrieb Bezirksbürgermeistern Hannah Rosenbaum den entstandenen Mehrwert.

"Die Ausleihe der Bühne ist prinzipiell kostenlos. Sie ist aber ausschließlich bei nicht-kommerziellen Veranstaltungen einsetzbar, sofern diese den Zielen der Stadtteilentwicklung dienlich sind. Es entstehen überschaubare Kosten für die Logistik, die im Einzelfall mit der GrünBau gGmbH zu besprechen sind", erläuterte Quartiersmanager Martin Gansau.

Zum Thema

Das Ausleihen der Bühne ist kostenlos. Anfragen zur Ausleihe der Bühne gehen an die GrünBau gGmbH (c/o Katharina Kwiring).

Dieser Beitrag befasst sich mit der Auslobung eines Preises oder sonstiger materieller Förderung seitens der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.