Dortmund überrascht. Dich.
PHOENIX Halle

Hörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Michael Odenwaeller

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Spende

"lokal willkommen" unterstützt Begegnungs-und Lernräume in Hörde

Nachricht vom 11.03.2020

Sparkasse Dortmund spendet dem Verein "Chancengleich in Europa e.V." 6000 Euro für einen Lern- und Begegnungsraum in Hörde. Mit der Spende kann der Verein seine Kurse weiterhin in den bestehenden Räumlichkeiten für und mit den Menschen in Hörde anbieten.

Ulrich Piechota (Sozialamt), Anne Wahle (Chacengleich), Andreas Schmitz-Grender ("lokal willkommen"), Boris Siyam, Ingibjörg Petursdottir (beide Chancengleich), Nahid Farshi (Sozialamt), Klaus Steenweg (Sparkasse Dortmund)

v.l.n.r.:Ulrich Piechota (Sozialamt), Anne Wahle (Chacengleich), Andreas Schmitz-Grender ("lokal willkommen"), Boris Siyam, Ingibjörg Petursdottir (beide Chancengleich), Nahid Farshi (Sozialamt), Klaus Steenweg (Sparkasse Dortmund)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

An mittlerweile sechs Standorten in Dortmund unterstützen die "lokal willkommen"-Teams Flüchtlinge dabei, sich bestmöglich in die Stadtgesellschaft zu integrieren. Eine wichtige Rolle für die Integration spielen Orte der Begegnung und des Lernens. Orte, an denen sich Flüchtlinge und Einheimische kennen lernen und gemeinsam Zeit miteinander verbringen können.

In Hörde bietet der Verein "Chancengleich in Europa e.V." einen solchen Lern- und Begegnungsraum. Dort treffen sich Hörderinnen und Hörder zum Malkurs, zum PC-Kurs, zur Foto- oder Handarbeitsgruppe. Damit diese Angebote weiterlaufen können, braucht es adäquate Räumlichkeiten. Finanzielle Unterstützung leistet nun die Sparkasse Dortmund. Mit einer Spende in Höhe von 6000 Euro kann der Verein seine Kurse weiterhin in den bestehenden Räumlichkeiten für und mit den Menschen in Hörde anbieten.

"Angebote im Quartier sind ein wichtiger Baustein in der Integrationsarbeit. Vorhandene Orte des Lernens und der Begegnung sollten unbedingt erhalten werden", sagt Sozialdezernentin Birgit Zörner. Denn die Beratungskunden von "lokal willkommen" nehmen die Angebote des Vereins Chancengleich gerne an, etwa den Konversationskurs "Worte wechseln". Und während der offenen Lernstunde im digitalen Nachbarschaftscafé des Vereins bekommen Eltern auf Wunsch Unterstützung bei der Anmeldung im Kita-Portal.

"Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende der Sparkasse Dortmund, die unser Kooperationspartner ,lokal willkommen‘ Hörde/ Hombruch vermittelt hat. Das ist eine große Hilfe in unserer Arbeit", freut sich Ingibjörg Petursdottir vom Verein Chancengleich in Europa e.V.

Zum Thema

Dieser Beitrag befasst sich mit der Rats- bzw. Gremienarbeit der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.