Dortmund überrascht. Dich.
Torhaus Rombergpark

Hombruch

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Doris Tews

Aktion "Umweltbewusste Kita"

13 Kitas engagieren sich für Energieeinsparung und Klimaschutz

Nachricht vom 14.12.2018

Die Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger hat traditionell die Projektteilnehmer geehrt. Mit der Auszeichnung wird das Engagement der Kindertageseinrichtungen hervorgehoben, die sich besonders nachhaltig um das Thema Umwelt und Klimaschutz bemühen.

Preisträger "Umweltbewusste Kita"

Ausgezeichnetes Umweltbewusstsein: Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger (3.v.l.) hat Vertreterinnen von 13 städtischen Kitas für deren Engagement für Energieeinsparung und Klimaschutz ausgezeichnet.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Andrea Dennissen

Das 2017 erstmals ausgeschriebene Projekt "UmweltBewussteKita" wurde in 2018 erfolgreich fortgeführt. Es basiert auf dem seit 2010 mit den teilnehmenden städtischen Kindertageseinrichtungen durchgeführten Wettbewerb "EnergieSparTEK" und ist Teil des im Rahmen des 1997 vom Rat der Stadt Dortmund beschlossenen Projektes "Energieeinsparung an städtischen Gebäuden".

Ziel dieses Projektes ist es, die Nutzer aller städtischen Gebäude zu motivieren, ihr eigenes Energieverbrauchsverhalten zu ändern - und damit einen wirksamen Beitrag zur Energiekostensenkung und zur Senkung des CO2-Ausstoßes zu leisten. Die Aktion unterstützt das Bestreben der Stadt, schon in Kindertageseinrichtungen das altersgerechte Umweltbewusstsein durch den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Rohstoffen zu üben. Das Energiemanagement der Städtischen Immobilienwirtschaft begleitet die Einrichtungen dabei informativ.

Der Titel "UmweltBewussteKita" steht für die drei wesentlichen Inhalte der Aktion, bei der die geänderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen aber auch pädagogischen Vorgaben an die Kindertageseinrichtungen berücksichtigt werden. Das Projekt wird nicht mehr im Wettbewerbscharakter durchgeführt. Alle teilnehmenden Einrichtungen werden für ihr Engagement gleichermaßen ausgezeichnet.

Die Aktion bietet die Möglichkeit, neben Energie und Wasser z.B. auch Abfall und Müllvermeidung einzubeziehen. Alle Maßnahmen, die zur Entlastung der Umwelt und zur Schonung des Weltklimas beitragen, können also Inhalte sein. Dabei soll auch darauf geachtet werden, dass die Projektinhalte nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch begleitet werden.

Prämie von jeweils 200,- Euro

Nach Abschluss des Projektzeitraumes mussten die beteiligten Einrichtungen einen aussagefähigen Projektbericht erstellen und den projektleitenden Fachbereichen FABIDO und dem Energiemanagement der städtischen Immobilienwirtschaft zuleiten.

Schwerpunkt war in diesem Jahr das Thema Umwelt. Bei elf der 13 Einrichtungen war dieser Bereich Aktionsschwerpunkt, der vielfach auch mit den Themen Müll (9 x), Wasser (8 x) und Strom (7 x) verknüpft wurde. Mit dem Thema Papier beschäftigten sich vier Einrichtungen. Das Thema Heizung war im abgelaufenen Jahr kein Aktions-Schwerpunkt, wurde in den Einrichtungen aber nicht ausgespart.

Folgende FABIDO – Einrichtungen haben sich 2018 am Projekt "UmweltBewussteKita" mit den jeweiligen Projektinhalten beteiligt:

Einrichtung Projektinhalte /Themen 2018
*Am Stuckenrodt 2a
*Am Stuckenrodt 8
Themen: Strom,Wasser, Müll, Upcycling
Am Grenzgraben 15 Schwerpunktthemen: Wasser und Müll "der Wasserführerschein" und "die Mülldetektive"
*Kortental 39
*Wittener Str. 10-14
Themen: Erde- die Kinder erkunden mit "Piet und der Wurzelgnomfamilie" die Erde.
Themen: Müll, Upcycling, Wasser und Licht
Kuithanstr. 40 Thema: Strom, " die Stromspar-Polizei"
Bornstr. 52 Thema: Erde- als Lebensraum, Nutzung von Bodenschätzen
Themen: Strom und Wasser
Friedrich-Henkel-Weg 16a Themen: Müll, Wasser und die Nutzung von natürlichen Energien, z.B. Windräderbau
Eichhoffstr. 20 Thema: Müll /Upcycling " Bau eines Müllteppichs" (Collage)
Hainallee 77 Themen: Strom und Wasser "die Energiepolizei"
Siepmannstr. 93 Themen: Wasser und Wasserschutz "Filipp Frosch" begleitet die Kinder
Volksgartenstr. 33 Thema: Müll/Recycling am Beispiel "Papierschöpfen"
Ebbinghausstr. 53 Themen: Strom und Müll
* als Verbundeinrichtungen  

Zum Thema

Für das kommende Jahr wird ein erneutes Projekt "UmweltBewussteKita 2019" ausgeschrieben. Alle städtischen Kindertageseinrichtungen sind aufgefordert, sich daran zu beteiligen.