Dortmund überrascht. Dich.
Torhaus Rombergpark

Hombruch

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Doris Tews

Umwelt

Stadt fällt Bäume am Schondellen-Weg im Botanischen Garten Rombergpark

Nachricht vom 07.01.2019

Ab Montag, 7. Januar, müssen nahe der Schondelle in der Geographischen Abteilung des Botanischen Gartens Rombergpark 22 Bäume gefällt werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich eine Woche lang dauern. Da diese in einem größeren Areal stattfinden, wird es für Besucher gegebenenfalls zu Einschränkungen am Schondellen-Weg kommen.

Die Eschen (Fraxinus excelsior), die gefällt werden müssen, sind am sogenannten Eschentriebsterben erkrankt. Dies wird durch den Pilz Hymenoscyhus albidus (Weißes Stengelbecherchen) verursacht.

Zudem werden auch einige überalterte Robinien (Robinia pseudoacacia) entnommen, da deren Standsicherheit nicht mehr gegeben ist

Die Stämme der Robinien werden jedoch weiterverwendet und als vertikale Habitatstrukturen am Standort gehalten. Sie dienen dann vielen Kleinstlebewesen als Lebensraum. Auch Vögel profitieren von den Stämmen, da sie dort Nahrung und Unterschlupf finden.

Der entstehende Freiraum wird möglichst bald mit neuen Gehölzen bepflanzt. Eventuell entsteht sogar ein neues geographisches Thema: die Gehölze Ussuriens. Die vielschichtige Waldstruktur dieser Region bietet reichlich Blüten, Früchte und Lebensraum für viele Tierarten. Zudem ist die Herbstfärbung der Gehölze Ussuriens bemerkenswert farbenfroh.