Dortmund überrascht. Dich.
Naturschutzgebiet Hallerey

Huckarde

Leben im Stadtbezirk Huckarde

Der Stadtbezirk Huckarde befindet sich im Westen Dortmunds. Mit einer Fläche von rund 1.500 ha ist er einer der kleinsten Bezirke in Dortmund. Mit einer Bevölkerungszahl von rd. 37.000 Einwohnern gehört er aber zu den am dichtesten besiedelten.

Kokerei Hansa bei Nacht

Die Kokerei Hansa ist ein Huckarder Wahrzeichen.
Bild: Gerd P. Müller

Prägende Merkmale für Naherholung und Freizeit sind der Rahmer Wald und der Revierpark Wischlingen mit überregionaler Bedeutung. Mit den angrenzenden Naturschutzgebieten Hallerey, Dellwiger Bachtal und Mastbruch existieren wertvolle Biotope als Ziele für eine naturnahe Erholung.

Die Kokerei Hansa ist ein herausragendes Relikt der Montanära im Stadtbezirk. Als Ankerpunkt der Route der Industriekulturist sie eines der Hauptziele des Industrietourismus im Ruhrgebiet. Neben den industriegeschichtlichen und biologischen Führungen finden dort eine ganze Reihe von Events wie Konzerte und Kunstausstellungen statt.

Mit der Kletterhalle in einem ehemaligen Betriebsgebäude der Kokerei und dem Hochseil-Klettergarten im Revierpark Wischlingen hat sich Huckarde zu einer beliebten Anlaufstelle der Kletterszene entwickelt.

Kapelle Wischlingen

In der Fachwerkkapelle im Revierpark Wischlingen finden auch regelmäßig Konzerte der Musikschule Dortmund statt.
Bild: Dagny E. Klemm

Der Deusenberg ist eine inzwischen fast vollständing rekultivierte ehemalige Mülldeponie auf der Grenze zwischen Huckarde und Deusen. Er stellt in seiner Funktion als Naherholungsgebiet eine weithin sichtbare Landmarke dar und hat sich mit seiner Bike-Arena zu einem beliebten Treffpunkt für Mountainbiker entwickelt.

Im Osten des Stadtbezirkes verlaufen die Emscher und der Dortmund-Ems-Kanal, die neben ihren eigentlichen Funktionen inzwischen ebenfalls große Bedeutung für Freizeit und Erholung besitzen.

In der mehr als 500 Jahre alten Fachwerkkapelle im Revierpark Wischlingen soll die erste lutherische Predigt im Raum Dortmund gehalten worden sein. Heute ist die Kapelle einer der beliebtesten Orte für Ambientetrauungen in Dortmund.

Huckarde stellt im Rahmen des StadtbezirksMarketingprozesses durch laufende Kontakte zwischen gesellschaftlich relevanten Gruppierungen und interessierten Einzelpersonen die Kommunikation über die Belange des Stadtbezirks sicher. In Bürgerforen, Marketing- und Aktionsgruppen werden eine Vielzahl von Projekten realisiert. Die Huckarder Freizeitkarte und jährliche Events wie Huckarder Familientag, Musikfrühschoppen und Oldtimertreff sind hierfür nur einige Beispiele.

Die Interessengemeinschaften der Vereine in Huckarde und Kirchlinde spielen eine wichtige Rolle im öffentlichen Leben des Stadtbezirkes. Die Interessengemeinschaft Huckarder Verein (IHV) ist mit ihren Mitgliedsvereinen im "Kulturzentrum Alte Schmiede" beheimatet. Als Veranstaltungsort steht die Schmiede aber nicht nur den Vereinen zur Verfügung. Bekannt und weithin beliebt ist das von der IHV regelmäßig organisierte Jazzfrühschoppen.

Für die Kirchlinder Woche mit ihrer Vielzahl von Programmen und Ständen zeichnet sich die Interessengemeinschaft Kirchlinder Vereine ebenso verantwortlich, wie für den beliebten Kirchlinder Adventskalender. Last but not least steht die Pfingstkirmes auf dem Huckarder Marktplatz als eine der Dortmunder Traditionskirmessen in einer Jahrhunderte alten Jahrmarktstradition und ist damit fester Bestandteil des öffentlichen Kokerei Hansa Lebens in Huckarde.

Zahlen, Daten, Fakten

Fläche: 15,085 km²
Einwohner: ~ 47.000 (2010)