Dortmund überrascht. Dich.
Die Kokerei Hansa mit bunter Beleuchtung

Huckarde

Politik Mit-Wirkung in Huckarde

Am 28. September 2011 fand zum ersten Mal eine Infoveranstaltung für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte statt, die sich politisch engagieren wollen.

Etwa 60 Bürger mit und ohne Zuwanderungsgeschichte hatten den Weg nach Huckarde gefunden, zu der der Integrationsrat mit der Bezirksvertretung Huckarde eingeladen hatte. Zur Veranstaltung begrüßten Harald Hudy (Bezirksbürgermeister Huckarde) und Adem Sönmez (Vorsitzender des Integrationsrates).

Im Anschluss nahmen zu persönlichen Erfahrungen auf dem Podium Stellung Meral Bayezit-Winner (SPD), Radmila Simakin (CDU) und Emre Gülec (B90/Die Grünen). Unter reger Diskussionsbeteilungen der Zuhörer berichteten sie davon wie sie zur politischen Arbeit gekommen sind und welche Rolle ihr Migrationshintergrund dabei spielte.

In einer weiteren Runde sprachen Gerhard Hendler (SPD-Fraktionssprecher), Christiane Krause (CDU-Ratsmitglied) und Ursula Hawighorst-Rüßler (B90/Die Grünen, OV Huckarde) über die Bedeutsamkeit der politischen Mitwirkung. Ihr Fazit: Menschen mit Migrationshintergrund sind Bestandteil unserer Gesellschaft und es ist ein Gewinn, wenn sie sich in politischen Parteien engagieren. Nach den Diskussionsrunden nutzen viele das Gespräch an den Infoständen in der Bezirksverwaltungsstelle.

Besonders gut kam beim Publikum an, dass die Politik mit dieser Veranstaltung speziell auf die Fragen und Bedürfnisse der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte eingegangen ist.