Dortmund überrascht. Dich.
Führungen durch ehemalige Industrieanlagen wie hier die Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde gibt es während der ExtraSchicht bis in die Nacht.

Huckarde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): RTG/Ulf Philipowski

Verkehr

Tagesbruch auf der Emscherallee – Verkehr muss eingeschränkt werden

Nachricht vom 18.10.2021

Mitarbeitende des Tiefbauamtes haben am Freitag, 8. Oktober, einen kleinen Tagesbruch auf der Emscherallee, kurz vor der T-Kreuzung mit der Buschstraße entdeckt. Das Loch hat einen Durchmesser von etwa zehn Zentimeter und ist ca. ein Meter tief.

Update (18. Oktober): Ursache für Tagesbruch an der Emscherallee steht fest

Die Ursache des Tagesbruchs an der Ecke Emscherallee / Buschstraße in Huckarde ist eine defekte Anschlussleitung für die Straßenentwässerung. Der Schaden wird seit Montag, 18. Oktober, behoben. Die Anschlussleitung muss aufgrund ihres mangelhaften Zustands bis zum Hauptkanal erneuert werden. Eine Veränderung der Verkehrsführung ist dafür nicht erforderlich, da das Tiefbauamt bereits im Vorfeld mit dieser Möglichkeit gerechnet hat. Voraussichtlich eine Woche werden die Reparaturarbeiten an der Emscherallee dauern.

Ursprüngliche Meldung (8. Oktober)

Ganz in der Nähe befindet sich der Sinkkasten (Gulli) für die Straßenentwässerung. Daher wird dort auch die Ursache vermutet. Weitere Untersuchungen werden zeigen, ob sich dieser Verdacht bestätigt. Der Ort des Tagesbruchs ist rund 500 Meter von der Stelle entfernt (Emscherallee/Lidberghstraße), an der 2018 die Straße abgesackt und ins Rutschen gekommen war.

Ein Zusammenhang wird derzeit nicht gesehen. Der Notdienst des Tiefbauamtes wird den Bereich um den neuen Tagesbruch am Wochenende verstärkt kontrollieren. Sollte sich das Loch vergrößern, kann es zu weiteren Verkehrseinschränkungen kommen.

Einschränkungen für den Verkehr

Am Freitag, 8. Oktober, wird lediglich das Linksabbiegen von der Emscherallee auf die Buschstraße unterbunden. Entsprechende Hinweisschilder werden aufgestellt. Die Ampelanlage bleibt an der Kreuzung zunächst wie sie ist.

Voraussichtlich am Montag, 11. Oktober, wird dann umgestellt auf eine provisorische Baustellenampel. Der Verkehr wird dann auf der Emscherallee einspurig geführt. Zusammen mit der Einmündung Buschstraße gibt es dann drei Verkehrsrichtungen, die abwechselnd geschaltet werden.

Das Tiefbauamt bemüht sich um eine schnelle Reparatur. Allerdings muss zunächst überprüft werden, ob an dieser Stelle Blindgängerverdachtspunkte bekannt sind, um diese potenzielle Gefahr auszuschließen. Das Ordnungsamt wird dies in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Arnsberg ermitteln.

Sobald fest steht, wann die Reparaturarbeiten beginnen können, werden wir gesondert informieren.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.