Führungen durch ehemalige Industrieanlagen wie hier die Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde gibt es während der ExtraSchicht bis in die Nacht.

Huckarde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): RTG/Ulf Philipowski

Verkehr

Tiefbauamt verstärkt Brücke über die Emscher an der Franz-Schlüter-Straße

Nachricht vom 03.02.2022

Die Franz-Schlüter-Straße in der Dortmunder Nordstadt führt unter anderem über die Emscher. Das Brückenbauwerk, das bei der Stadt mit der Bauwerk-Nummer 0838 geführt wird, muss verstärkt werden.

Diese Arbeiten starten am Mittwoch, 9. Februar. Mit dem Baubeginn wird ein weiterer Teil des "Verkehrskonzepts Hafen" realisiert.

Die Verstärkung der Brücke wird durch den Einbau von externem Spannstahl in die Brücke erreicht. Damit kann die Brücke künftig durch alle LKW befahren werden. Durch den Entfall der jetzigen Beschränkung auf 30 Tonnen tatsächlichen Gesamtgewichts soll der LKW-Verkehr auf der Deusener Straße reduziert werden.

Außerdem sind der Ersatz der Brückenlager, der Geländer und der Fahrbahn vorgesehen. Damit wird die Brücke also umfassend erneuert.

Zehn Monate Bauzeit

Während der etwa zehnmonatigen Bauzeit bleibt die Brücke für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Franziusstraße, Deusener Straße und Lindberghstraße. Den Fußgänger*innen wird eine Querung während der gesamten Bauzeit ermöglicht. Auch Radfahrende können die Brücke queren, müssen aber aus Sicherheitsgründen wegen der Bauarbeiten absteigen.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Zum Thema

Aktuelle Informationen zu Baustellen sind auch online zu finden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.