Dortmund überrascht. Dich.
Museum für Naturkunde

Innenstadt-Nord

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Museum für Naturkunde

Malerei, Grafik

"coloratura"

Bild

Die Welt, so wie Avilés Toro sie sieht.

Ana Maria Avilés Toro lebt und arbeitet in Dortmund. Sie wurde 1981 in Santiago de Chile geboren und lebt seit 2007 in Deutschland. Aviles Toro arbeitet schwerpunktmäßig im Bereich Malerei. Ihre Malerei ist gegenständlich. Motivisch befasst sie sich zurzeit schwerpunktmäßig mit Interieurs und Ansichten von Industriekultur und Nachkriegsarchitektur im Ruhrgebiet. Ausgangspunkt ihrer Arbeiten sind hier verschiedene Fotografien, die sie von einem Objekt macht. Auf der Grundlage dieser Fotografien komponiert sie den Aufbau ihrer Malerei, den Ausschnitt, die Perspektive. Sitzt das Motiv mit Graphit auf der Leinwand, beginnt die für Toro Aviles im Vordergrund stehende Arbeit der Farbgebung. Lokalfarben sind für sie von eher geringem Interesse. Keine gebrochenen Farben für Häuserfassaden, Gasleitungen oder Zimmernischen, kein abdunkelndes Vergrauen verschmutzter Balkoneinfassungen. Die Farben sind rein, sie werden zum Leuchten gebracht.  Straßenzeilen vibrieren vor Vitalität und Industrie der Vergangenheit steht lebendig und energiegeladen vor uns.  Von Malern wie Turner und Hopper inspiriert schafft sie eigene Farbwelten, die sich über die realen Welten legen. Sie verwandelt ruhige Interieurs in fröhlich-temperamentvolle Räumlichkeiten. Gleichzeitig sind die Farbräume, die sie schafft, harmonisch, die Farben klingen zusammen und bilden eine stimmige Tonfolge. Mit feinen Modulationen schafft Avilés Toro Plastizität und Tiefen, arbeitet Details aus und kreiert so einen positiv-poetischen Realismus. Die Ausstellung "coloratura" ist Ana Maria Avilés Toros erste Einzelausstellung in Dortmund.

Veranstaltungsinformation

Malerei, Grafik: "coloratura"

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Samstag, 8. Dezember 2018
(10.11.2018 - 08.12.2018)
11:00 - 13:00 Uhr