Dortmund überrascht. Dich.
Museum für Naturkunde

Innenstadt-Nord

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Museum für Naturkunde

Austausch

Die alte Schöpfungsgeschichte und der neue Bericht des Club of Rome

Wie sich unser Glaube in Zeiten des Klimawandels wandeln muss

Die Schöpfungsgeschichte der Bibel beruht auf einem veralteten Weltbild. Es ist hierarchisch und anthropozentrisch. In Zeiten des Klimawandels taugt die Geschichte nur noch begrenzt, um unsere Haltung als Menschen in der Natur neu zu definieren und daraus nachhaltige Konsequenzen zu ziehen.

Der neue große Bericht des Club of Rome fordert neben radikalen Maßnahmen zum Schutz des Lebens auf der Erde eine "neue Aufklärung". Hier sieht er auch die Religionen gefordert, einen Paradigmenwechsel zu vollziehen, um die spirituelle Kraft für die dringend notwendige Wende nutzen zu können.

Pfarrer Friedrich Laker plädiert für ein "Bündnis für die Erde" und einen Wandel in Glaube und Theologie, für eine "Theologie des Lebens", die den Forderungen des Club of Rome gerecht werden kann.

Nach einem Impulsvortrag ist ein Austausch unter den Teilnehmer*innen geplant.

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Gemeingüter-Initiative von Pauluskirche und Kultur und der Gesellschaft für eine Glaubensreform.

Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: FREI

Veranstaltungsinformation

Austausch: Die alte Schöpfungsgeschichte und der neue Bericht des Club of Rome

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Dienstag, 12. Februar 2019
19:00 Uhr