Dortmund überrascht. Dich.
Außenansicht des Dietrich-Keuning-Hauses

Innenstadt-Nord

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hans Jürgen Landes Fotografie

Verkehrssicherung

Tiefbauamt fällt Bäume in der Innenstadt-Nord

Nachricht vom 07.02.2018

Im Stadtbezirk Innenstadt-Nord müssen Bäume gefällt werden, die aufgrund von Morschungen und Faulstellen oder durch Austrocknung die Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleisten.

Folgende Bäume werden gefällt:

  • Westfaliastraße 185: 1 Kastanie
  • Blücherstraße 39: 1 Gletitschia
  • Grünanlage Blücherpark: 1 Ahorn
  • Streckenstraße 16: 1 Ahorn
  • Steinstraße 39: 3 Kastanien
  • Baumstraße/Kirchenstraße: 1 Robinie
  • Brunnenstraße 79: 1 Mehlbeere
  • Grünanlage Leopoldstraße: 1 Ulme
  • Kinderspielplatz Leibnitzstraße: je 1 Birke/Ahorn
  • Kinderspielplatz Herderstraße: 1 Kirsche
  • Realschule Goethestraße 20: 1 Ahorn
  • Grünanlage Fredenbaumpark: 1 Buche

Bei den genannten Bäumen sind Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich festgestellt worden bzw. die Bäume sind bereits in großen Teilen trocken, so dass die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist und die Bäume gefällt werden müssen.

Nach den aktuellen Untersuchungen des Tiefbauamtes ist der Rosskastanienbestand stadtweit in unterschiedlichen Schadstufen von der "Rosskastanien-Komplexkrankheit" betroffen.

Da die folgenden Bäume dadurch akut in ihrer Standsicherheit gefährdet sind, müssen auch sie gefällt werden:

  • Westfaliastraße 185: eine Kastanie
  • Steinstraße 39: drei Kastanien

Die betroffenen Bäume sind mit einer orangefarbenen Banderole und einem farbigen Kreuz gekennzeichnet.

Die Ersatzpflanzungen erfolgen – soweit möglich – in der kommenden Pflanzperiode.

Das Tiefbauamt und die beteiligte Firma bitten um Verständnis für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen während der Arbeiten.