Dortmund überrascht. Dich.
Außenansicht des Dietrich-Keuning-Hauses

Innenstadt-Nord

Bild: Hans Jürgen Landes Fotografie

Bildung

Erste Anmelderunde für die Gesamtschulen abgeschlossen – Weitere Möglichkeit ab 19. Febraur

Nachricht vom 16.02.2018

Mit den Halbjahreszeugnissen begann für die Kinder im 4. Jahrgang das Anmeldeverfahren für die weiterführenden Schulen. Zum neuen Schuljahr 2018/19 werden 5.057 Schüler ihre Grundschulzeit beenden und ihre Schullaufbahn an weiterführenden Schulen fortsetzen.

Am vergangenen Mittwoch (14. Februar) fand die Schulleiterkoordinierungsrunde der Gesamtschulen zum Abschluss der ersten Anmeldephase für die Sekundarstufe I statt.

Mit dem vorgezogenen Anmeldeverfahren an den Gesamtschulen wurde die erste Anmelderunde am 9. Februar abgeschlossen. Am kommenden Montag, 19. Februar, beginnt die zweite Anmelderunde. Bis zum 23. Februar können die Eltern ihr Kind persönlich an einer Hauptschule, einer Realschule oder einem Gymnasium ihrer Wahl anmelden.

Die Gesamtschulanmeldungen wurden vorgezogen, da in den vergangenen Jahren nicht genug Plätze für alle Interessierten vorhanden waren. Bis zum Ende des letzten Anmeldetages wurden 1.358 Grundschulkinder an den neun Dortmunder Gesamtschulen angemeldet. Dies entspricht einer seit Jahren stabilen Anmeldequote von fast 27 Prozent. Zur Verfügung stehen dort im 5. Jahrgang 1.269 Plätze. Demnach müssen 89 Kinder eine andere Schulform wählen.

Wie in jedem Jahr gibt es besonders hohe Anmeldezahlen an einzelnen Gesamtschulen. So können die Anne-Frank-Gesamtschule, die Gesamtschule Brünninghausen, die Europaschule, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und die Heinrich-Böll-Gesamtschule nicht alle Anmeldungen berücksichtigen.

Plätze noch an anderen Gesamtschulen

In anderen Gesamtschulen ist das Platzangebot noch nicht vollständig ausgeschöpft. Aufnahmemöglichkeiten bestehen noch an der Gesamtschule Gartenstadt, an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule, der Martin-Luther-King-Gesamtschule und der Gesamtschule Scharnhorst.

Die bereits im letzten Jahr erkennbare positive Entwicklung bei den Anmeldezahlen an der Anne-Frank-Gesamtschule hat sich auch für das kommende Schuljahr wieder bestätigt und weiter gesteigert. Die Anmeldezahlen übersteigen dieses Mal deutlich die vorhandene Kapazität.

In Abstimmung mit der Schulaufsicht, dem Schulträger und der Schulleitung wird für das Schuljahr 2018/19 ausnahmsweise eine fünfte Schuleingangsklasse zugelassen. Dadurch stieg die Anzahl der zur Verfügung stehenden Gesamtschulplätze im 5. Jahrgang um 27 Schüler auf 1.269 Plätze. Eine Erhöhung der Zahl der Eingangsklassen ist an den anderen Schulen baulich nicht möglich.

Reinoldi-Sekundarschule als weitere Schule des längeren gemeinsamen Lernens

Die Eltern erhalten in den nächsten Tagen die Informationen über die Aufnahmeentscheidung.

Diejenigen, deren Anmeldewunsch an einer Gesamtschule nicht realisiert werden konnte, können ihr Kind in der Zeit vom 19. Februar bis 23. Februar an einer weiteren Schule des längeren gemeinsamen Lernens anmelden.

Hierzu steht die Reinoldi-Sekundarschule in Dortmund-Westerfilde zur Verfügung. Die Schule wurde zum Schuljahr 2012/13 neu gegründet und führt ab dem Schuljahr 2017/18 alle Klassen von der Stufe fünf bis zehn. Am Ende des laufenden Schuljahres werden dort die Schüler des Gründungsjahrgangs ihre Schulabschlüsse erreicht haben.