Dortmund überrascht. Dich.
Außenansicht des Dietrich-Keuning-Hauses

Innenstadt-Nord

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Hans Jürgen Landes Fotografie

Hinweis

Warnstreik am 20. Oktober - Einschränkungen bei Verwaltung und Fabido möglich

Nachricht vom 19.10.2020

Die Gewerkschaft "verdi" hat alle Beschäftigten bei der Stadtverwaltung, bei Fabido und sämtlichen Eigenbetrieben sowie städtische Beschäftigte im Jobcenter zum Warnstreik am Dienstag, 20. Oktober 2020, aufgerufen. Aufgrund dessen kann es an diesem Tag zu Einschränkungen kommen.

Im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst plant die Gewerkschaft "verdi" für Dienstag, 20. Oktober, einen ganztägigen Warnstreik.

Die Stadt Dortmund als Arbeitgeberin weiß nie, wie viele Beschäftigte sich einem Warnstreik anschließen werden. Eine Prognose, welche Bereiche wie stark betroffen sein werden, kann die Stadt aus diesem Grund nicht geben.

Die Familienergänzende Bildungseinrichtungen für Kinder in Dortmund (Fabido) veröffentlichen folgenden Hinweis für Eltern, deren Kinder in den Einrichtungen betreut werden: Fabido ist nicht bekannt, welche Mitarbeitenden dem Streikaufruf der Gewerkschaft folgen. Ob ihre Tageseinrichtung bestreikt wird, erfahren die Eltern vor Ort.

Da es sich um einen Warnstreik handelt, gibt es keine Notdienstvereinbarungen zwischen der Stadt und der Gewerkschaft.

Der Warnstreik hat ebenfalls Auswirkungen bei DSW21 und Entsorgung Dortmund GmbH (EDG).

Für die Fahrgäste des Öffentlichen Personennahverkehrs in Dortmund bedeutet das, dass sämtliche Stadtbahn- und Buslinien am Dienstag nicht fahren werden. Dies gilt vom Betriebsbeginn (ca. 3:30 Uhr) bis Betriebsende (ca. 1:30 Uhr am 21. Oktober).

Die grauen Restmülltonnen und Biotonnen werden am 20. Oktober nicht geleert. Die ausgefallenen Leerungen vom 20. Oktober werden bis zum 24. Oktober nachgeholt. Die EDG bittet ihre Kunden, den Zugang zu den Abfallbehältern an den genannten Tagen in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr sicherzustellen. Die Leerungen der Gelben Tonnen, der Blauen Tonnen sowie der Glas-, Papier- und Alttextil-Depotcontainer erfolgen am Streiktag planmäßig.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.