Dortmund überrascht. Dich.
Westfalenpark Luftansicht

Innenstadt-Ost

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): G. P. Müller

Lesung

Morgennatz und Ringelstern

Ein vergnüglicher Streifzug durch die Welt der Dichtkunst
mit Martin Bross

Da hat doch jemand die Namen vertauscht? Natürlich! Und zwar Martin Bross, der seine Zuschauer in seinem neuen Programm von der harten sprachlichen Arbeit der Dichter erzählt. Nicht selten sitzen auch große Geister vor leeren Blättern, weil ihnen die Inspiration fehlt. Manchmal kommt sie durch bloßes Spielen mit der Sprache in Schwung, manchmal braucht sie ein bestimmtes Thema – vielleicht die Freuden der Liebe oder doch die Tragik des Todes? Andere brauchen eine bestimmte Umgebung oder gewisse Stimulanzien. Was denkt ein Dichter beispielsweise im Museum? Was passiert, wenn ein Lyriker zu tief ins Glas schaut? Sieht er dann rosa Elefanten?

Von einer Inspirationsquelle zur anderen führt uns dieser Abend, und zwar in den Worten vieler Dichter, deren Werke unvergessen sind. Morgenstern und Ringelnatz sind nur zwei davon. Auch Goethe, Schiller, Wilhelm Busch, Kurt Schwitters, Erich Kästner und Ernst Jandl sind der Schöpfung ihrer eigenen Werke in Versen nachgegangen. Unterhaltsam und mit viel Humor wird in diesen Gedichten mit den Worten jongliert, bisweilen um die Ecke gedacht, immer wieder mit einer überraschenden Wendung. Schauen sie um diese Ecken – gemeinsam mit Martin Bross.

Martin Bross lebt als Sprecher und Schauspieler in Bonn. Er war bereits an diversen Bühnen engagiert, u.a. in Heidelberg, Mainz, Mannheim, Hamburg und Mülheim. Daneben spielte er in verschiedenen Fernseh-, und Kinoproduktionen mit. Als Sprecher in Hörspielen und Features tritt er für den WDR und andere Rundfunkanstalten auf.

Eintritt: 12,00 Euro

Veranstaltungsinformation

Lesung: Morgennatz und Ringelstern

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Sonntag, 3. März 2019
11:00 Uhr