Dortmund überrascht. Dich.
Rosengarten

Innenstadt-Ost

Kultur

Museumsnacht widmet sich den klugen Köpfen

Nachricht vom 28.08.2017

Am 23. September öffnen 50 Spielorte zur "Nacht der klugen Köpfe". Unter diesem Motto lockt zum bereits 17. Mal Dortmunds beliebteste Kulturveranstaltung, die DEW21-Museumsnacht.

Das traditionelle Musikfeuerwerk der Dortmunder DEW21-Museumsnacht über dem Friedensplatz.

Auf dem Friedensplatz erwartet die Besucher wieder ein emotionales Feuerwerk
Bild: Rupert Warren

"Rund 50 Museen, Kultureinrichtungen, Kirchen, Ateliers, das DEW21 Servicecenter, Radio 91.2, die Ruhr Nachrichten und die WDR-Lokalzeit, ja sogar die Freimaurerloge und das Polizeipräsidium öffnen ihre Tore bis weit in die Nacht und bieten ein Riesenprogramm", erklärt Kerstin Keller-Düsberg, verantwortlich für das Programm der Museumsnacht. "Zehn Stunden nonstop zum Entdecken, Informieren, Amüsieren, Zuhören, Mitmachen, Anfassen, Nachfragen und Erforschen."

Nicht nur das vielfältige Programmangebot, sondern auch die niedrigen Preise kommen Familien mit Kindern entgegen.

Kerstin Keller-Düsberg

Kluge Köpfe aus Kunst und Kultur, Sport und Wissenschaft sind vor und hinter den Kulissen im Einsatz, um das umfangreiche kulturelle Angebot dieser Stadt zu präsentieren und kleinen und großen Besuchern eine unvergessliche Nacht zu bereiten. Konzerte, Shows, Licht-Aktionen, Kabarett, Poetry- und Science-Slam, Theater, Lesungen, Führungen, Mitmachaktionen und tolle Geschenke werden die Besucher begeistern.

"Als erstmalige Besucherin bin ich schon sehr gespannt,", freut sich Heike Heim, Vorsitzende der DEW21, die erneut Hauptsponsor sind, "was es bedeutet, wenn sich frei nach dem diesjährigen Motto die klügsten Köpfe aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ein kulturelles Stelldichein in Dortmund geben."

Damit niemand den Start von Dortmunds Nacht der Nächte verpasst, erklingen um 15.53 Uhr die Glocken der Stadtkirchen St. Reinoldi, St. Marien, der Propsteikirche St. Johannes Baptist und der Pauluskirche zu einem siebenminütigen Glockenklang.

Höhepunkte über die ganze Stadt verteilt

DEW21 beschenkt seine Besucher mit witzig-intelligenter Wortakrobatik. Poetry- und Science-Slammer um Rainer Holl und Sulaiman Masomi präsentieren Kunst und Wissen besonders eloquent (18:00, 19:20, 20:45, 21:15 Uhr).

Der offizielle Film der Museumsnacht 2016 blickt zurück auf eine Nacht voller spannender und unterhaltsamer Shows, Workshops und Konzerte mit einem großartigen Publikum. Quelle: YouTube

Amüsant und beeindruckend wird es in der DASA, wenn kluge Köpfe ihr Programm zum Besten geben. Der Kabarettist Jürgen Becker wirft in seiner Show "Volksbegehren" gemeinsam mit dem Publikum einen Blick auf die Kulturgeschichte der Fortpflanzung (18:00, 20:00 Uhr). Thorsten Havener, Deutschlands bekanntester Körpersprache-Experte, lüftet in einem Show-Vortrag "Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation" (21:00 bis 21:45 Uhr).

Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte werden Geschichten lebendig. Der bekannte Theater- und Filmschauspieler Rainer Strecker ist ein beliebter und leidenschaftlicher Vorleser. In dieser Nacht nimmt er die Zuhörer mit auf eine Reise durch die fabelhaften Welten von "Drachenreiter" und "Reckless" der Bestseller-Autorin Cornelia Funke (18:00, 21:00 Uhr).

Vorführungen und jede Menge Mitmachaktionen bietet das Polizeipräsidium. In Simulatoren lässt sich z.B. ausprobieren, wie viel Reaktionsvermögen bei Trunkenheit noch in uns steckt (16:00 bis 22:00 Uhr), beim Schießstand des Polizeisportvereins kann man seine Treffsicherheit testen (16:00 bis 21:30 Uhr).

Modernste Licht- und Projektionstechnik versetzt die Stadtkirche St. Reinoldi in eine längst vergangene Zeit. Die Stadtkirchen bieten zudem Konzerte aller Art. In der Propsteikirche begeistert Liv Hansen mit ihrem Harfenkonzert der Extraklasse die Zuschauer (22:15 bis 22:45 Uhr).

Auch die Dortmund-Agentur ist mit einem Programm rund um die Kampagne "Dortmund Überrascht. Dich" dabei (16:00 bis 20:00 Uhr). Nahezu alle Häuser bieten Führungen, um den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen und auf die Ausstellungen zu ermöglichen.

Etwas zu essen und zu trinken gibt es an nahezu jedem Veranstaltungsort. Am Platz vor dem Dortmunder U zeigen 30 Profi- und Hobbyköche beim Streetfood-Festival an ihren Ständen, in Zelten und Food-Trucks außergewöhnliche und landestypische Kreationen, die frisch vor Ort zubereitet werden. Lokale Bands und DJs sorgen für die musikalische Untermalung (16:00 bis 24:00 Uhr).

Ein breites Angebot internationaler Spezialitäten und Dortmunder Braukunst gibt es auf dem Kirchplatz vor St. Reinoldi (16:00 bis 23:00 Uhr).

Kluge Kids und smarte Familien

Mit seinem Konzept einer Museumsnacht für die ganze Familie war Dortmund bundesweit Vorreiter. Auch diesmal gibt es spannende Shows, viele Mitmachaktionen und Entdeckungstouren für Kinder im Programm.

Im Westfälischen Schulmuseum dürfen Kinder Bogenschießen und Stockbrotbacken, mittelalterliche Wachstafeln und Schmuckstücke anfertigen oder Bücher selbst binden (16:00 bis 23:00 Uhr).

Auch Sitzen und Staunen gehört zum Programm: Die Physikanten, Deutschlands größte Wissenschafts-Comedy-Gruppe, ist mit unterschiedlichen Shows im Deutschen Fußballmuseum und in der DASA zu sehen. In der DASA können auch gewaltige Brücken, verrückte Landschaften und riesige Türme mit Bauklötzen verbaut werden (16:00 bis 23:00 Uhr).

Feuerwerk auf dem Friedensplatz

DEW21 verschenkt ab 20:30 Uhr Leuchtarmbänder. Sie werden für den Höhepunkt der Nacht benötigt: Um 23:00 Uhr begrüßt Radio 91.2-Moderatorin Anna Deschke auf dem Friedensplatz. Dort hüllen alle Besucher den Platz in buntes Licht, bevor ein atemberaubendes Musikfeuerwerk poetische Bilder an den Nachthimmel malt.

Zum Thema

Die Tickets – in bewährter Form als Armband – kosten für Erwachsene 14,50 Euro, ermäßigt 11,- Euro. Kinder von 6 bis 17 Jahren zahlen 3,- Euro, Kinder unter 6 Jahren sind gratis dabei. Mit dem KombiTicket kann man alle Veranstaltungen besuchen und die Sonderbuslinien sowie Bus und Bahn im gesamten Nahverkehrsbereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) nutzen.

Tickets ohne Vorverkaufsgebühren gibt es an den Veranstaltungsorten der DEW21-Museumsnacht, am DEW21 Servicecenter (Günter-Samtlebe-Platz 1), am DSW21-KundenCenter Petrikirche (Kampstraße 46), im Service-Center der Ruhr Nachrichten (Silberstraße 21), in den Mayersche Buchhandlungen (Westenhellweg 37-41 und Harkortstraße 61).