Dortmund überrascht. Dich.
Rosengarten

Innenstadt-Ost

Klassik

Konzert im Kaffee- und Teekontor Kaiserviertel

Nachricht vom 08.08.2017

Godela Bozzetti (Violine) und Friedemann Dipper (Klavier) spielten im Kaffee- und Teekontor Wigger Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Carl Phillipp Emanuel Bach und seine Welt".

Godela Bozzetti (Violine) und Friedemann Dipper (Klavier) spielen Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Carl Phillipp Emanuel Bach und seine Welt" verbunden mit Musikstücken, die gut zum intimen Ambiente im Kaffee- und Teekontor passen. Quelle: YouTube

Mozart sagte über ihn: "Er ist der Vater, wir sind die Bubn. Wer von uns was Rechtes kann, hats von ihm gelernt."

Carl Philipp Emanuel war der berühmteste Sohn von Johann Sebastian Bach. Einerseits sind die Einflüsse seines Vaters zu hören, andererseits rückt der neue empfindsame Stil in den Vordergrund. Wir erleben in seiner Musik Emotionen mit persönlichem Charakter. Sie wird Vorbild für Wolfgang Amadeus Mozart. Die Entstehung einer neuen musikalischen Sprache, eine neue Selbstwahrnehmung des Menschen werden nachvollziehbar und faszinieren.

Godela Bozzetti

studierte zunächst Violine und Instrumentalpädagogik an der Musikhochschule Münster und der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Das Konzertfach Violine studierte sie am Konservatorium Klagenfurt bei Prof. Helfried Fister und am Mozarteum Salzburg bei Prof. Jürgen Geise. Sie war Geigerin in der Jungen Deutschen Philharmonie, hatte Zeitverträge bei den Dortmunder Philharmonikern und in der Neuen Philharmonie Westfalen. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei Christoph Poppen, Lynn Blakeslee und Stanley Ritchie, sie hatte Kammermusikunterricht bei Sigmund Nissel vom Amadeus-Quartett.

In der Handel's Company wirkte sie als Geigerin bei einer CD-Produktion mit, die 2008 mit dem Echo Klassik ausgezeichnet wurde. Sie hat einen Lehrauftrag für Kammermusik am Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück und lebt in Münster.

Friedemann Dipper

studierte Klavier in der Pianistenklasse von Prof. Boris Bloch an der Folkwang-Hochschule Essen und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, Institut Osnabrück. Er setzte seine künstlerische Ausbildung fort bei Prof. Peter Feuchtwanger in London und hatte außerdem Unterricht bei berühmten Musikerpersönlichkeiten wie Sergiu Celibidache und Jörg Demus. In Berlin machte er die Ausbildung zum Natural Voice Teacher, um Klavierspiel mit Atemtypenarbeit zu verbinden. Er ist ein gefragter Kammermusikpartner im In- und Ausland und lebt in Dortmund.