Dortmund überrascht. Dich.
Rosengarten

Innenstadt-Ost

Baumaßnahme

Stadtentwässerung erneuert in der Kronprinzenstraße die öffentlichen Abwasserkanäle

Nachricht vom 22.06.2019

Zwischen der Hausnummer 32 und 69 werden Schachtbauwerke und Kanalrohre der Nennweite DN 300 mm bis DN 500 mm neu verlegt. Die Baumaßnahme erstreckt sich auf einer Länge von ca. 300 Metern und erfolgt in sogenannter offener Bauweise.

Die neue Kanalisation ersetzt die vorhandene Kanalisation und wird den heutigen Anforderungen angepasst. Die privaten Hausanschlüsse sowie die Anschlüsse der Straßenabläufe werden im Zuge des Kanalbaus umgebunden.

Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten werden die Fahrbahnoberflächen in ganzer Breite erneuert. Die voraussichtlichen Baukosten für den betroffenen Bereich betragen rund 650.000 Euro. Sämtliche Kosten trägt die Stadtentwässerung.

Die Bauarbeiten beginnen in der 26. KW 2019 und werden voraussichtlich acht Monate dauern.

Bauarbeiten unterteilt in drei Abschnitte

Während der Bauarbeiten wird der Durchgangsverkehr in der Kronprinzenstraße abschnittsweise vollgesperrt. Aufgrund der Komplexität der Baudurchführung werden die Bauarbeiten in drei aufeinanderfolgende Abschnitte unterteilt: Kronprinzenstraße 53 bis 69, Kronprinzenstraße 32 bis 51a und Kronprinzenstraße 51a bis 53.

Die Seitenstraßen werden dabei teilweise gesperrt. Die Zufahrt zu Grundstücken und Garagen wird grundsätzlich ermöglicht. Nach Absprache mit Anwohnern kann es jedoch zu temporären Beeinträchtigungen kommen. Der Fußgängerverkehr bleibt aufrechterhalten. Der Linienbusverkehr wird über die Hamburgerstraße umgeleitet. Die genaue Verkehrsführung wird in der örtlichen Beschilderung dargestellt.

Die beteiligte Firma und die Stadtentwässerung Dortmund werden bemüht sein, die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehr so gering wie möglich zu halten.