Dortmund überrascht. Dich.
Rosengarten

Innenstadt-Ost

Verkehrssicherheit

Stadt muss Bäume im Stadtbezirk Innenstadt-Ost fällen

Nachricht vom 18.07.2019

Die Stadt muss aus Gründen der Verkehrssicherheit einige Bäume im Stadtbezirk Innenstadt-Ost fällen. Unter anderem sind einige Kastanien von der Rosskastanien-Komplexkrankheit betroffen.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen in dem Stadtbezirk Innenstadt-Ost folgende Bäume gefällt werden:

  • Hallesche Straße gegenüber Nr. 75: 1 Baumhasel
  • Prinz-Friedrich-Karl-Straße Realschule: 1 Esche
  • Am Knappenberg: 4 Crataegus
  • Rosa-Luxemburg-Straße: 1 Kirsche
  • Baurat-Marx-Allee Nr.12: 1 Kirsche
  • Stadtrat-Cremer-Allee: 1 Pappel
  • Kipsburg Kinderspielplatz: 1 Vogelkirsche und 1 Robinie
  • Strohnstraße Gesamtschule: 1 Buche, 1 Vogelkirsche und 1 Birke
  • Lange Straße Nr. 99 und Nr.133: 2 Birken

Bei den genannten Bäumen sind überwiegend Morschungen und Faulstellen im Stamm- und Kronenbereich festgestellt worden bzw. die Bäume sind bereits in großen Teilen trocken, so dass die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist und die Bäume gefällt werden müssen.

Kastanien mit Pseudomonas

Nach den aktuellen Untersuchungen des Tiefbauamtes ist ferner der Rosskastanienbestand der Stadt Dortmund stadtweit in unterschiedlichen Schadstufen von der "Rosskastanien-Komplexkrankheit" (lat. Pseudomonas syringae pv. aesculi) betroffen.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen im Stadtbezirk Innenstadt-Ost drei durch den Bakterien- und Pilzbefall betroffene Rosskastanien in der Victor-Toyka-Straße / Parkplatz E3 gefällt werden. Dies ist notwendig, da sie durch den einhergehenden Holzabbau akut in ihrer Standsicherheit gefährdet sind.

Die o.g. betroffenen Bäume sowie die Kastanien sind mit einer orangefarbenen Banderole und einem farbigen Kreuz gekennzeichnet.

Ersatzpflanzungen erfolgen, soweit möglich, in der kommenden Pflanzperiode.

Das Tiefbauamt und die beteiligten Firmen bitten um Verständnis für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen während der Arbeiten.