Dortmund überrascht. Dich.
Maschinenhalle der Zeche Zollern

Lütgendortmund

Bild: Jürgen Wassmuth

Projekte StadtbezirksMarketing Lütgendortmund 2016

Die Akteure des Stadtbezirksmarketing haben im Jahr 2016 wieder mit viel Fleiß und ehrenamtlichem Engagement ein breit gefächertes Angebot in den Bereichen Naherholung und Veranstaltungen zusammengestellt, dass von Jung und Alt gern angenommen wurde.

Insgesamt wurden 44 Projekte durchgeführt. 20 Projekte wurden ausschließlich aus Vereinsmitteln finanziert, weitere 22 unter Beteiligung von Drittmitteln. An einem Projekt hat sich das StadtbezirksMarketing finanziell beteiligt.

Drei Maßnahmen werden im Folgenden näher beschrieben:

Citymanagement Lütgendortmund

Im Bereich der Förderung des Handels wurde die Imagekampagne "Ich bin Lütgenbömmler" konzipiert und gestartet. Zunächst wurde ein verbindendes Logo entwickelt und auf der Bartholomäuskirmes vorgestellt. Im 2. Schritt konnten sich Betriebe mit "typisch Lütgenbömmler Eigenschaften" zertifizieren lassen. Diese "Lütgenbömmler Betriebe" haben nun die Möglichkeit, mit dem verliehenen Siegel "Ich bin Lütgenbömmler" auf ihre besonderen Eigenschaften aufmerksam zu machen und hierdurch Kunden zu werben und zu binden.

Public Viewings

Der bereits lieb gewordenen Tradition folgend wurden im Kulturhaus und auf dem Sportplatz von Arminia Marten die EM-Spiele mit deutscher Beteiligung auf Großleinwänden gezeigt. Diese Form des "Rudelguckens" vereint stets Jung und Alt und fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl im Stadtbezirk auf besondere Weise.

Martener Forum

Die erstmalig im Jahr 2015 entwickelten Aktivitäten in Marten "Unter den Linden" und das Bürgerfest konnten wiederholt werden. Hier zeigt sich deutlich, dass sich auch in diesem Ortsteil bürgerschaftliches Engagement entwickelt und verfestigt hat. Die Förderung der Aktivitäten dieser Akteure mit Mitteln des Stadtbezirksmarketing lässt lebendige Stadtteile entstehen.