Gebäude

Mengede

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Birte Lueg

Freizeit

Stadt informiert über Bodelschwingher Kirmes und 700 Jahre Schlosskirche Bodelschwingh

Nachricht vom 15.06.2022

Anlässlich des Jubiläums "700 Jahre Schlosskirche Bodelschwingh – 700 Jahre Bodelschwingher Kirmes" findet die Kirmes in diesem Jahr an vier Tagen statt. Die Kirmes eröffnet am 1. Juli um 17:00 Uhr und endet am 4. Juli um 22:00 Uhr.

Die offizielle Eröffnung der Kirmes mit Fassanstich erfolgt am 1. Juli um 17:00 Uhr am Schwanenflieger durch Bürgermeister Norbert Schilff mit musikalischer Begleitung durch den Trommlercorps "Gut Klang" 1919 e.V. Dortmund Kirchlinde.

Auf diese Fahrgeschäfte kann man sich in diesem Jahr freuen:

  • BreakDancer
  • Circus Circus
  • Rocket
  • Baby-Flug
  • Twister
  • Kindersportkarussel
  • Schwanenflieger
  • Trampolin
  • Shaker

Aktion "2 zu1" findet am Familientag statt

Zahlreiche Aus- und Geschicklichkeitsspiele, Verlosungen und diverse Verkaufsstände ergänzen die Kirmes, ebenso wie die vielfältigen Imbiss- und Getränkestände. Am "Familientag" (Montag, 4. Juli) läuft in der Zeit von 16:00 bis 22:00 Uhr die Aktion "2 zu 1" (zwei Fahrten zum Preis von einer Fahrt). Am 4. Juli findet in der Zeit von 7:00 bis 13:00 Uhr in der Straße Im Odemsloh (ab Höhe Dorfplatz bis hin zur Einmündung der Straße Am Kirchenfeld) der traditionelle Krammarkt statt. Das Höhenfeuerwerk findet am 1. Juli statt.

Die Öffnungszeiten sind:

  • 1. Juli: 17:00 bis 24:00 Uhr
  • 2. Juli: 14:00 bis 24:00 Uhr
  • 3. Juli: 14:00 bis 23:00 Uhr
  • 4. Juli: 10:00 bis 22:00 Uhr / Krammarkt: 7:00 bis 13:00 Uhr

Die ersten Schausteller*innen fahren den Dorfplatz an der Straße Im Odemsloh bereits am Dienstag, 28. Juni, ab 12:00 Uhr, mit ihren Geschäften an. Am Mittwoch, 29. Juni, ab 8:00 Uhr, erfolgt der Kirmesaufbau im Ortskern von Bodelschwingh. Die Straßensperrung wird am Dienstag, 5. Juli, nach Abbau der Geschäfte und Reinigung der Feststraßen, ab 14:00 Uhr, wieder aufgehoben.

Die Stadt Dortmund verzichtet auf die anfallenden Benutzungsgebühren an einem zusätzlichen Tag, um die Schausteller*innen zu unterstützen. Der Beschluss des Verwaltungsvorstandes soll dem Rat vorgelegt werden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.