Dortmund überrascht. Dich.
Fördergerüst

Scharnhorst

Bild: Wikimedia Commons / Thorsten Bachner

Instandsetzung

Stadt erweitert Brukterer Grundschule und Kita in Lanstrop

Nachricht vom 31.07.2017

Trotz Sommerferien wird in der Brukterer Grundschule in Dortmund-Lanstrop gearbeitet. Bauarbeiten setzen ehemals ungenutzte Räume des Schulgebäudes bis zum Beginn des nächsten Schuljahres instand, um diese wieder für den Schulbetrieb nutzbar zu machen.

Brukterer Grundschule

Bild: Brukterer Grundschule

Außerdem stehen Bauarbeiten an der Tageseinrichtung für Kinder (TEK) Gürtlerstraße unter der Projektleitung der städtischen Immobilienwirtschaft unmittelbar bevor. Die Kita soll ausgebaut werden, um zwei weitere Gruppen für insgesamt 30 zusätzliche Kinder einzurichten. Die Fertigstellung und die Übergabe an den städtischen Eigenbetrieb FABIDO sind für Dezember 2018 geplant.

"Beide Bauprojekte verbessern die soziale Infrastruktur zur Integration von Flüchtlingsfamilien, die im letzten Jahr in freie Wohnungen in Lanstrop gezogen sind", erklärt Stadtsprecherin Heike Thelen.

Integration in das neue soziale Umfeld

Erklärtes Ziel der Stadt Dortmund war und ist es, Flüchtlingsfamilien möglichst in Wohnungen unterzubringen. Denn eine Integration in das neue soziale Umfeld ist bei einem Zuzug in eine eigene Wohnung deutlich einfacher als bei einer Unterbringung in Übergangseinrichtungen.

Voraussetzung dafür ist eine Anpassung der sozialen Infrastruktur in der Siedlung. Die TEK an der Gürtlerstraße hatte keine weiteren Kapazitäten. Da in Lanstrop in den vorherigen Jahren viele Wohnungen leer standen, wurden einige Räume der Brukterer Grundschule nicht mehr für den Unterricht genutzt und befanden sich in einem Zustand, der nun instandgesetzt werden muss.

Das Sonderförderprogramm "Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen" des Landes NRW stellt finanzielle Hilfen zu diesem Zweck bereit. Der Rat der Stadt Dortmund hat am 17. März 2016 beschlossen, den Ausbau der Tageseinrichtung für Kinder an der Gürtlerstraße um zwei weitere Gruppen für insgesamt 30 zusätzliche Plätze und zur Ertüchtigung von Räumen der Brukterer Grundschule nach diesem Förderprogramm zu beantragen.

Zum Thema

Das Amt für Wohnen und Stadterneuerung hat in Kooperation mit der städtischen Immobilienwirtschaft, FABIDO, Jugendamt und Schulverwaltungsamt Fördermittel für diese beiden Projekte beantragt. Die Bezirksregierung Arnsberg hat insgesamt 899.306 Euro für die beiden Projekte bewilligt: 792.033 Euro auf den Ausbau der TEK Gürtlerstraße und 107.273 Euro für die Brukterer Grundschule.