Fördergerüst

Scharnhorst

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Wikimedia Commons / Thorsten Bachner

Freizeit

Projekt "nordwärts" stellt den "KunstºOrt" Süggelwald und das Damwildgehege in Eving vor

Nachricht vom 03.11.2021

Gemeinsam mit Kunst- und Medienpädagogin Simone "Simi" Sonnentag können Klein und Groß per Video Orte im nördlichen Dortmund kennenlernen und gleich darauf Schritt für Schritt selbst kreativ werden. Der nächste "KunstºOrt" ist das Damwildgehege im Süggelwald Eving.

Das vorerst letzte Video der dritten Staffel von KunstºOrte "nordwärts" geht am Samstag, 6. November, zum ländlichen Dortmund online. Simone "Simi" Sonnentag und der schöne Dortmunder Süggelwald mit seinen Tieren inspirieren online zum Malen. Waldtiere verstecken sich am Ende auf den Kunstwerken der Teilnehmenden, ganz so, wie es der Impressionist Franz Marc in seinen bekannten Bildern "Rehe im Wald (I+II)" gemacht hat. Alles, was dafür vor den Bildschirmen gebraucht wird, ist Papier und ein Wasserglas, dazu Pinsel, wasservermalbare Stifte und Filzstifte sowie Klebestift, Glitzer und ein Blatt einer Küchenrolle.

Die entstandenen kreativen und bunten Werke sollen auch diesmal präsentiert werden und zur Nachahmung einladen. Daher freuen sich Frau Sonnentag und das Projekt "nordwärts" über jedes Kunstwerk-Foto, das online per Upload-Button hochgeladen wird. Wie schon bei den ersten beiden Aktionen werden alle eingereichten Fotos auf der Internetseite des Beteiligungsprojektes "nordwärts" ab Mitte November 2021 in einer digitalen Bildergalerie in Szene gesetzt.

Die spannenden Erlebnisräume im nördlichen Dortmund können natürlich auch unabhängig von der Aktion besucht werden. Hierfür hat "nordwärts" die Routen 8a bis 8i für Kids zusammengestellt.

Zum Thema

"nordwärts" ist ein in 2015 begonnenes und auf zehn Jahre angelegtes Beteiligungsprojekt. Das Projektgebiet umfasst knapp 46 Prozent der Dortmunder Stadtfläche und gut 42 Prozent der rund 601.000 Einwohner*innen. Sieben von zwölf Dortmunder Stadtbezirken gehören zu "nordwärts": Eving, Huckarde, Innenstadt-Nord, Mengede, Scharnhorst und Teile von Innenstadt-West und Lütgendortmund.

Dieser Beitrag befasst sich mit zentralen Angelegenheiten des Stadtmarketing der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.