Dortmund überrascht. Dich.
Elektroautos

Elektromobilität

Fotowettbewerb WATT siehstE: Gewinner stehen fest

Vom 22. Juli bis zum 16. September waren Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Anschauliches, Interessantes und Bemerkenswertes rund um das Thema Elektromobilität abzulichten und ihre Bilder einzusenden.

Fotowettbewerb WATT siehstE: Gewinner stehen fest

Bild: Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Eine neunköpfige Jury sichtete, diskutierte und bewertete die zahlreichen und höchst unterschiedlichen Wettbewerbsbeiträge, um so gemeinsam die glücklichen Gewinner zu ermitteln.

Diese wurden zur Preisverleihung eingeladen, die am 11. November 2013 im TechnologieZentrumDortmund stattfand. Die genaue Platzierung wurde vorab nicht bekanntgegeben, hier durften sich die fünf Gewinner am der Tag der Preisverleihung überraschen lassen.

Hier die Gewinner:

Platz 1: Thomas Schwenniger
Platz 2: Gerd Petrusch
Platz 3: Bernd Lieneweg
Platz 4: Andreas Hauffe
Platz 5: Alexander Waldhelm

Mit dem Fotowettbewerb „WATT siehstE“, der vom Strategiekreis Elektromobilität initiiert wurde und erster Teil einer Informationskampagne rund um das Thema Energie in der Energiewende ist, sollte auf die Vielfalt der Elektromobilität in der Stadt Dortmund aufmerksam gemacht werden. Ziel war es, für dieses Themenfeld zu sensibilisieren, den Bekanntheitsgrad der Aktion „Dortmund elektrisiert“ zu erhöhen und den breiten Dortmunder Konsens zu Themen der Nachhaltigkeit aufzuzeigen.

Neben den fünf Siegerfotos hat die Jury unter den eingesandten Beiträgen eine Auswahl von 50 Fotos zusammengestellt, die in der untenstehenden Bilderstrecke präsentiert werden.

Bilderstrecke: Fotowettbewerb "WATT siehstE

Elektrofahrrad bei Nacht 50 Bilder
1. Platz (Thomas Schwenninger): Elektrofahrrad bei Nacht
Bild: Thomas Schwenniger

Alle Bilder dieser Serie finden Sie auch im Medienportal.

Seit mehr als hundert Jahren wird in Dortmund elektromobil gefahren. Während früher die elektrische Straßenbahn dominierte, sieht man heute E-Fahrzeuge vom LKW über den PKW bis zu den beliebten Elektrofahrrädern. Mit mehr als 130 Ladepunkten im öffentlichen Raum, davon drei Schnellladestationen, verfügt die Stadt heute bundesweit über die dichteste Ladeinfrastruktur und stellt sich damit auf eine Stufe mit Amsterdam oder Kopenhagen.

Elektromobilität