Dortmund überrascht. Dich.
Friedhof Kley

Friedhöfe

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Nach den aktuellen Vorgaben der Landesregierung NRW* gilt für Beerdigungen, dass geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten sind. Die Verpflichtung zur Gewährleistung des Mindestabstand zwischen Personen gilt nicht für: Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Ehegatten, Lebenspartner*innen, Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften sowie die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen.

Seit Montag, 11. Mai 2020, stehen die städtischen Trauerhallen wieder zur Verfügung. Die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln erfordern es, das Angebot an Sitzplätzen in den einzelnen Trauerhallen zu begrenzen. Darüber hinaus ist die "einfache Rückverfolgbarkeit" sicherzustellen. Dies geschieht, indem alle anwesenden Personen mit Name, Adresse und Telefonnummer erfasst werden. Die in der Rubrik  Downloads einsehbare "Benutzungsordnung Trauerhallen" enthält alle konkreten Informationen, die Sie benötigen.

Die Friedhöfe Dortmund und die Bestattungshäuser möchten den Hinterbliebenen in guter Kooperation auch in der gegenwärtigen Situation sich ständig kurzfristig verändernder Rahmenbedingungen einen würdigen Abschied von den Verstorbenen ermöglichen. Bitte besprechen Sie mit dem von Ihnen gewählten Bestattungshaus Ihre individuellen Vorstellungen von der Gestaltung dieses Abschieds.

(* Coronaschutzverordnung für den Zeitraum vom 02. Juli bis 15. Juli 2020 in der ab 07. Juli 2020 gültigen Fassung)

Friedhof Lütgendortmund

1972 wurde der alte evangelische Friedhof in Lütgendortmund als kommunaler Bezirksfriedhof ausgebaut.

Trauerhalle des Friedhofs Lütgendortmund

1972 wurde der alte evangelische Friedhof in Lütgendortmund als kommunaler Bezirksfriedhof ausgebaut.

In Feld 3 befinden sich einige der alten Grabmale aus den Jahren um die Jahrhundertwende.

Weiteres Zeugnis des hohen Alters des Friedhofs ist der alte Baumbestand im historischen Teil.

Eine Kriegsgräberanlage mit Denkmal erstreckt sich in Feld 10, wo 132 Opfer der Weltkriege beigesetzt wurden.

Der Friedhof ist schon durch seine Nähe zum Ortskern ein wichtiger Erholungsraum. Er bietet Aufenthaltsqualitäten und Begegnungsraum im Grünen und stellt einen bedeutenden Lebensraum für Pflanzen und Tiere dar.

Im Friedhofsbüro beim Haupteingang beantworten Ihnen unsere Mitarbeiter/-innen gerne Ihre Fragen rund um das Thema Bestattung.

Kontakt

Friedhof Lütgendortmund

44388 Dortmund