Dortmund überrascht. Dich.
Ausschnitt eines Kalenders

Friedhöfe

Bild: Dortmund-Agentur / Soeren Spoo

Botanische Führung

Bäume im städtischen Bereich in Zeiten des Klimawandels

In den letzten Jahren konnten vielerorts stärkere Schädigungen an unseren Stadtbäumen beobachtet werden. Ein Zusammenhang mit der zunehmenden Klimaerwärmung ist offensichtlich. Zum einen verursacht durch direkte Schädigung, beispielsweise Hitze, Trockenheit oder Sturm, zum anderen durch Krankheiten, die sich in diesen geänderten klimatischen Bedingungen auch bei uns etablieren konnten. Bei einigen unserer bisher verwendeten Baumarten könnte es dazu führen, dass diese im städtischen Raum kaum noch Überlebenschancen haben, wie z. B. die Esche oder die Kastanie.

Die Teilnehmer lernen die wichtigsten dieser Baumkrankheiten, z. B. Kastanien- und Eschentrieb-sterben kennen, die auch in Dortmund bereits zahlreiche Bäume befallen haben.

Im zweiten Schwerpunkt werden die sogenannten „Zukunftsbäume“ vorgestellt, die als mögliche Alternativen zu diesen Arten in Frage kommen. Die Teilnehmer können sich hier bereits mit Purpur-Erle, Hopfenbuche und weiteren ca. 25 Baumarten vertraut machen die demnächst wahrscheinlich häufiger im Stadtbild zu sehen sind.

Die ca. dreistündige Führung wird von Gerhard Hettwer geleitet.

Treffpunkt ist der Haupteingang des Friedhofs an der Straße ‚Am Gottesacker’.
Die Führung ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Veranstaltungsinformation

Botanische Führung: Bäume im städtischen Bereich in Zeiten des Klimawandels

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.
Sonntag, 16. Juli 2017
10:00 - 13:00 Uhr