Dortmund überrascht. Dich.
Eingang zum Hauptfriedhof

Friedhöfe

Kontrolliertes Krematorium - Das Siegel

Kontrolliertes Krematorium

Der „Arbeitskreis Kommunaler Krematorien im Deutschen Städtetag (AKK)” ist der bundesweit arbeitende Verbund kommunaler Krematorien zum Erfahrungs- und Technologieaustausch, zur Sicherung möglichst einheitlicher Standards und Wahrung ethischer und moralischer Grundsätze bei der Feuerbestattung. Der AKK möchte diesen Bereich beleuchten, ihn transparent machen, und den Blick darauf richten, was sich dem nicht Betroffenen in der Regel entzieht. Dieses Bemühen mündete 2008 in der Verabschiedung einer strengen Siegelrichtlinie und Schaffung eines Vertrauenssiegels. Auf der Grundlage verschiedener Verordnungen werden die kommunalen Krematorien in der Bundesrepublik Deutschland strengen technischen Prüfungen unterzogen, die durch ethische Kriterien ergänzt wurden.

Siegelrichtlinie mit auferlegter Selbstverpflichtung

Der umfangreiche Kriterienkatalog trägt den Ansprüchen von Pietät und Umweltschutz Rechnung. Der AKK hat festgestellt, dass sich die Bevölkerung besonders für zwei Punkte interessiert. Zum einen möchte sie sicher sein, dass dem sensiblen Bereich der Trauer und Bestattung durch ein mitfühlendes, pietätvolles Verhalten aller an der Einäscherung beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprochen wird. Zum anderen haben viele Menschen Sorge, ob die strengen Emissions- Richtlinien seitens der Krematorien eingehalten werden.

Punkt 1 der Siegelordnung überschreibt die ethischen Kriterien so:

„Die Würde des Menschen über den Tod hinaus ist oberste Richtschnur für das Personal. Sein Verhalten ist geprägt von höchstem Respekt vor der Individualität des Verstorbenen und dem Bewusstsein der Tatsache, dass dessen ganz persönliche Lebensgeschichte einen unersetzlichen Wert darstellt.”

Mit seiner Siegelrichtlinie tritt der Arbeitskreis Kommunaler Krematorien sozusagen „mit Brief und Siegel” für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und freiwilligen Selbstverpflichtung ein, eine Verpflichtung, die durch das Siegel symbolisiert wird.

Neben der Wirkung in die Öffentlichkeit hinein ermahnt und verpflichtet das Siegel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich weiterhin engagiert für die Belange von Angehörigen und Bestattern einzusetzen.

2009 wurde das Siegel an das Krematorium Dortmund vergeben

Homepage des Krematoriums