Dortmund überrascht. Dich.
Rombergpark

Grünflächenamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / onliner0231

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Aplerbeck

Das Grünflächenamt dankt den Paten des Rosengartens im Rodenbergpark

Nachricht vom 26.08.2020

Seit vielen Jahren sind Walter Nehrig und Heinz Helmut Bussemas eine verlässliche Größe, wenn es um die Pflege des Rosengartens im Rodenbergpark geht. Damit unterstützen sie nicht nur tatkräftig die Mitarbeiter*innen des Grünflächenamtes. Für viele Aplerbecker Bürger*innen ist es ein Freude, den gepflegten Rosengarten zu besuchen.

Das Grünflächenamt dankt den Paten des Rosengartens im Rodenbergpark

V.l.n.r.: Heinz Helmut Bussemans, Ulrich Finger, Heiko Just, Walter und Brigitta Nehrig
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Zu einem Gespräch vor Ort, in Verbindung mit einem großen Dankeschön für die Arbeit, hatte die Amtsleitung des Grünflächenamtes, Ulrich Finger und Heiko Just, eingeladen. Es entwickelte sich ein spannendes Gespräch, in dem deutlich wurde mit welch einer Verbundenheit zur Natur, und insbesondere zu Rosen, der Rosengarten gepflegt wird.

Als Mitglieder der Dortmunder Rosenfreunde (Dachverband: Deutsche Rosenfreunde) verfügen Walter Nehrig und das Ehepaar Bussemans über eine beeindruckende Kompetenz, von der Aufzucht über die Rosenpflege bis hin zum Thema Erbgut der Rosenarten und -sorten.

Für das kommende Frühjahr wurde eine gemeinschaftliche Weiterentwicklung des Rosengartens vereinbart. Der Wunsch der Rosengartenpaten geht dahin, die angrenzenden Rasenflächen in Wildblumenwiesen umzuwandeln und den Rosengarten und die angrenzenden historischen Mauern optisch zu verbinden und damit auch die Nachhaltigkeit der Gesamtanlage positiv zu beeinflussen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.