Dortmund überrascht. Dich.
Rombergpark

Grünflächenamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / onliner0231

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Verkehrssicherheit

Im Stadtbezirk Hombruch müssen Bäume gefällt werden

Nachricht vom 29.09.2020

Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen im Stadtbezirk Hombruch Bäume gefällt werden. Die Bäume sind morsch und die Standfestigkeit ist dadurch nicht mehr gegeben.

Das Grünflächenamt hat festgestellt, dass es bei den Bäumen überwiegend Morschungen und Faulstellen in den Stämmen und Kronen gibt bzw. große Teile der Bäume trocken sind.

Dadurch ist ihre Standfestigkeit nicht mehr gegeben, sodass folgende Bäume gefällt werden müssen.

  • Löttringhauser Straße 237, Langeloh Grundschule: eine Birke, eine Erle, zwei Fichten
  • Kruckeler Straße, Kinderspielplatz: eine Kirsche
  • Harkortstraße: ein Rotdorn
  • Aussigring, Kinderspielplatz: eine Erle
  • Baroper Schulstraße, Kinderspielplatz: eine Esche
  • Am Segen, Grünanlage: eine Buche, eine Baumhasel, drei Fichten
  • Am Segen, Kleingartenanlage: eine Buche
  • Eichlinghofer Straße, Kinderspielplatz: eine Buche
  • Kieferstraße, Kinderspielplatz: eine Weide
  • Argusweg: eine Lärche, zwei Kirschen, zwei Fichten, eine Birke
  • Kleiner Floraweg: eine Eiche
  • Hinter Holtein, Sportplatz: acht Birken, eine Esche, eine Buche
  • Am Pastorenwäldchen, Grünanlage: eine Birke, eine Erle
  • Spissennagelstraße: eine Birke
  • Kleine Heide: zwei Birnen
  • Hellerstraße: zwei Birken, eine Buche

Die betroffenen Bäume sind mit orangefarbenen Banderolen und einem farbigen Kreuz markiert. Die gefällten Bäume sollen durch neue ersetzt werden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.