Dortmund überrascht. Dich.
Rombergpark

Grünflächenamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / onliner0231

Informationen zum Coronavirus

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

Familie

Der Vogel-Spielplatz in Asseln ist eröffnet

Nachricht vom 24.06.2021

Nachdem 2017 der Spielplatz Schoppenbergweg in Asseln für die Allerkleinsten mit einem neuen Spielangebot im Sand zum Thema "Bunte Vögel" umgestaltet wurde, sind in diesem Jahr nun unterschiedliche Bewegungsspielelemente mit Angeboten zum Klettern, Schwingen und Balancieren für die Älteren hinzugekommen.

Der Vogel-Spielplatz in Asseln ist eröffnet

Der Spielplatz ist freigegeben und kann erobert werden.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Durch das in die Jahre gekommene und teilweise demontierte Spielschiff hatte der Spielplatz in der vergangenen Zeit an Attraktivität verloren und war vor allem für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren mit ihren Spielbedürfnissen nicht mehr ausreichend nutzbar. Vorwiegend fehlten Möglichkeiten für vielgestaltige motorische Herausforderungen auf dem schönen parkähnlichen Gelände. So entstand im Auftrag des Büros für Kinder- und Jugendinteressen des Jugendamtes ein für den Spielplatz neues pädagogisches Konzept mit drei Spielbereichen.

Diese drei Spielbereiche gibt es:

  • "Komm unter meine Fittiche": Ein großer Vogel zum vielfältigen Beklettern wacht über den Spielplatz und führt mit seinen Flügeln hinauf zum angrenzenden Hügel. Im Vogelkörper sind geschützte Rückzugsmöglichkeiten zum Verstecken oder fürs Rollenspiel.
  • "Zugvogel": Auf der Wiese gegenüber können mehrere Kinder stehend oder auch sitzend auf der neuen Wippe sanft wie ein Vogel durch die Luft schwingen und dabei Balance erforschen.
  • "Rastvogel": Der Rasenhügel im Hintergrund fordert mit seinem Gewirr aus Stangen und verschiedenen Seilsystemen das Geschick beim Vorwärtskommen heraus. Oben angelangt lässt es sich gut in zwei Nestern entspannen und ausruhen.

Die alte Doppel-Schaukel mit ihrem Holzständerwerk wurde durch eine neue mit Stahlpfosten ersetzt.

Spielplatz ist freigegeben

Die fachliche Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Unterhaltung liegt beim Grünflächenamt der Stadt Dortmund. Die Baukosten wurden durch das Jugendamt bereitgestellt und belaufen sich auf 55.000 Euro für die Spielgeräte und 4.500 Euro für Garten- und Landschaftsbauarbeiten.

Alle kleinen und großen "Piepmätze" sind nach der Umbauphase jetzt herzlich eingeladen, den Vogel-Spielplatz am Schoppenbergweg zu besuchen, mit Leben zu füllen und auch kletternd und schwingend ein wenig in die Luft zu gehen. Das Warten hat sich gelohnt, der Spielplatz ist nun freigegeben und kann erobert werden.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.