Rombergpark

Grünflächenamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): photocase.com / onliner0231

Stadtgrün

Das Jahrbuch 2022 der Dortmunder Gartenkultur ist da - Kalender ab sofort erhältlich

Nachricht vom 08.12.2021

Für das Jahr 2022 kann das Grünflächenamt zusammen mit dem Forum Dortmunder Gartenkultur das Jahrbuch in dem beliebten "Format für die Hosentasche" zum 11. Mal präsentieren.

Das Titelblatt des Jahrbuchs der Dortmunder Gartenkultur

Titelblatt des Gartenkalenders

Neben dem Kalendarium mit Raum für eigene Einträge enthält das Jahrbuch auf rund 250 Seiten auch Termine über Veranstaltungen der Vereine und Verbände im kommenden Jahr sowie Informationen und Ansprechpartner zu den Vereinen. Viele schöne Fotos und Information zu Grünanlagen in der Stadt Dortmund sowie interessante Informationen zu den beteiligten Vereinen und Institutionen machen das Jahrbuch zusätzlich attraktiv.

Engagement auf vielen Seiten

Unterstützung findet das Forum, das ehrenamtliche Engagement der "grünen" Vereine und auch die grüne Infrastruktur in Dortmund insgesamt durch Oberbürgermeister Thomas Westphal und den Baudezernenten Arnulf Rybicki. "In unserer Großstadt der Nachbarn gibt es viele grüne Freiräume, seien es Wälder, Parks, Grünanalgen oder liebevoll gepflegte Privatgärten und Kleingartenanlagen", betont Thomas Westphal im Vorwort des Jahrbuchs.

Der besondere Dank des Herausgebers gilt auch in diesem Jahr wieder der Sparkasse Dortmund, die mit ihrer finanziellen Unterstützung erneut den Druck möglich gemacht hat, allen beteiligten Vereinen und Institutionen sowie den Mitarbeiter*innen der Dortmund-Agentur für die kreative Gestaltung des Kalenders.

Zum Thema

Das Jahrbuch erscheint in einer Auflage von 5.000 Exemplaren und ist ab sofort kostenlos – und solange der Vorrat reicht – u.a. erhältlich in den Bezirksverwaltungsstellen, den Stadtteilbüchereien, an den Info-Points im Stadthaus, sowie beim Grünflächenamt in der Untere Brinkstraße 81-83.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Abholung des Jahrbuchs beim Grünflächenamt in diesem Jahr leider nicht möglich. Daher ist ausnahmsweise auch ein Versand einzelner Bücher möglich. Entsprechende Anfragen werden telefonisch oder per Mail entgegen genommen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.