Dortmund überrascht. Dich.
Bild

Klima ist heimspiel

Innovative Citizen 2014

Mensch und Technik – Das Dortmunder Unionviertel vernetzt sich

Logo Innoative Citizen.2014

Verstehen, Selbermachen, Mitwirken. Stupides Gefolge leisten nur wenige gerne. Was sich die meisten Menschen wünschen, ist in Entscheidungen einbezogen zu werden und mitzubestimmen. Das Festival »Innovative Citizen« bietet dazu mitten im Ruhrgebiet Gelegenheit. Bürger haben während des sechstägigen Festivals die Möglichkeit Technik hautnah zu erleben und zu erlernen. Mitwirken ist angesagt beim Aufbau von Kooperationen und Netzwerken im Dortmunder Unionviertel. Das Dortmunder U, die DEZENTRALE des Fraunhofer- Instituts UMSICHT, die Folkwang Universität der Künste und Heimatdesign gestalten die Veranstaltung gemeinsam. »Innovative Citizen 2014« findet vom 27. September bis 2. Oktober im Dortmunder Unionviertel statt.

Neben sozialen Netzwerken werden technische Netzwerke immer alltäglicher. Praktisch jedes Ding, das sich vernetzen lässt, wird vernetzt. Aus Sicht des Nutzers bedeutet das, dass wir nicht mehr mit einem einzelnen Ding wie einem Handy interagieren, sondern uns inmitten einer Welt aus lauter vernetzten Dingen bewegen. »Innovative Citizen« thematisiert die Aneignung moderner Technologien durch den kreativen Bürger. Die Veranstaltung fokussiert auf die individuelle Mensch-Technik-Beziehung und ihre besondere Relevanz für den Wandel hin zu nachhaltigen Lebensstilen. Interdisziplinär vernetzt, gemeinsam umgesetzt. Wissenschaftler, Tüftler, Kreative und lokale Akteure präsentieren während des Festivals, was heute geht und morgen gehen könnte. Als vorläufige Formate für die »Innovative Citizen« sind Repair-Cafés, 3D-Drucker, Fab-Labs (offene basisdemokratische Bürgerlabore und Werkstätten) sowie Ausstellungen geplant. Ergänzt wird das Programm durch verschiedene Keynotes rund um Themen wie Generative Fertigung, Reparaturkultur und Nachhaltigkeitsinnovation.

Klima ist heimspiel