Dortmund überrascht. Dich.
Hände

Lokale Agenda 21

Bild: photocase.com / dergestalter

Weltladentag

Seit 1996 findet jeweils am zweiten Samstag im Mai der Europäische Weltladentag statt. Er ist traditionell der politische Aktionstag der Weltgruppen. Über 1000 Weltläden beteiligen sich mittlerweile mit zahlreichen dezentralen Veranstaltungen europaweit daran.

In den letzten Jahren wurden Schwerpunkt-Themen wie "Ausbeuterische Kinderarbeit" oder "Kinderrechte" behandelt. Auch in Dortmund lädt seit einigen Jahren die Weltgruppenkoordination im Informationszentrum 3. Welt in Zusammenarbeit mit dem Agenda-Büro zum Weltladentag in die Innenstadt von Dortmund ein.

Auf einem bunten Markt können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger an verschiedensten Themenständen informieren, ein Kulturprogramm aus Tanz, Gesang und Musikeinlagen genießen und Kontakte untereinander knüpfen.

Rückblick

Weltladentag 2011 – Fortführung der Kampagne "Öko und Fair ernährt mehr"

Die Aktivitäten der Fairtrade-Stadt Dortmund, die Kampagne "Öko und Fair ernährt mehr!" und der "Coffee-STOP – MISEREOR/Handeln für eine gerechtere Welt" standen 2011 im Mittelpunkt des Weltladentages. Etwa 600 Besucher/-innen konnten neben einem breit gefächerten Angebot im Cafe Mundial an einem Fairen Frühstück teilnehmen und den Klängen der südafrikanischen Tanz- und Musikgruppe !Themba lauschen sowie sich über Öko-Landbau und Fairen Handel zur Ernährungssicherung informieren.

Weltladentag 2010 - "Öko & Fair ernährt mehr!"

Rund 500 Menschen beteiligten sich am 8. Mai 2010 an der Feier des europäischen Weltladentags, der gleichzeitig der internationale Tag des Fairen Handels ist. Bei einem bunten Markt und einem großen Fairtrade-Frühstück auf dem Reinoldikirchplatz informierten sie sich über den Fairen Handel und beteiligten sich an der Unterschriftensammlung der Kampagne "Öko & Fair ernährt mehr!" des Weltladen-Dachverbands und Naturland.

Oberbürgermeister Sierau mit einer großen Gruppe

Weltladentag 2009 - "Fairer Handel schafft gutes Klima"

Zum fünften Mal hatte das Informationszentrum Dritte Welt mit zahlreichen Partnern am Samstag, 16. Mai 2009 zu einem Markt rund um das Thema "Fairer Handel" auf den Reinoldikirchplatz eingeladen. Die Besucherinnen und Besucher konnten sich über die vielfältigen Produkte aus Fairem Handel informieren, probieren oder kaufen und sich bei einer Tasse Kaffee oder einem "fairen" Mango-Eis von Eis-Gamba im Café Mundial ausruhen.

Oberbürgermeister Sierau und drei Frauen

Ansprechpartner

Stadt Dortmund - Agenda-BüroHelga JänschAnsprechpartnerin

Informationszentrum 3. Welt Dortmund e.V.Günter Schulz

Lokale Agenda 21