Dortmund überrascht. Dich.
1. Interkommunaler Austausch

Smart City Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jan Kitanoff

Interkommunaler Austausch

Was sind die größten kommunalen Herausforderungen bei der Entwicklung zu einer smarten Stadt? An welchen Themen können Kommunen der Region gemeinsam arbeiten? Diese und weitere Fragen standen am Mittwoch, 5. Dezember 2018, im Mittelpunkt des ersten "Interkommunalen Austausches" der Allianz Smart City Dortmund.

Der Workshop wurde durch Jan Kitanoff (www.kitanoff.de), Partner der Allianz Smart City Dortmund, filmisch begleitet. Quelle: YouTube

Die Allianz Smart City Dortmund möchte sich über die Stadtgrenzen hinaus öffnen und den Wissen Wissensaustausch der Städte untereinander ermöglichen. Viele Themen einer Smart City hören nicht an der Stadtgrenze auf, daher sind der Austausch und die Diskussion mit anderen Kommunen wichtig, um gemeinsame Lösungen zu finden.

Das regionale und überregionale Interesse an Kooperation und Zusammenarbeit ist sowohl bei Unternehmen als auch in den umliegenden Kommunen und der Wissenschaft groß. So nahmen am ersten „Interkommunalen Austausch“ über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus insgesamt 16 Städten teil. Im Fokus standen Themen wie Bildung im Rahmen von Digitalisierung, der Arbeitsplatz der Zukunft, Mobilität, Energie und Umwelt, Prozesse und Schnittstellen.

Unterstützung erhielt das Expertenteam durch Die NRW.BANK und den Deutschen Städtetag, die den Austausch auch zukünftig begleiten werden.

Zum Thema

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier: