Dortmund überrascht. Dich.
Blick vom Ellipson über die Innenstadt

Smart City Dortmund

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Wissensaustausch

Allianz Smart City Dortmund lädt zum ersten "Interkommunalen Austausch" ein

Nachricht vom 29.10.2018

Was sind die größten kommunalen Herausforderungen bei der Entwicklung zu einer smarten Stadt? An welchen Themen können Kommunen der Region gemeinsam arbeiten? Diese und weitere Fragen stehen am Mittwoch, 5. Dezember, im Mittelpunkt des ersten "Interkommunalen Austausches" der Allianz Smart City Dortmund. Von 10:00 bis 13:00 Uhr sind Interessierte aus verschiedenen Städten in die Westfalenhallen eingeladen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Allianz Smart City Dortmund möchte sich über die Stadtgrenzen hinaus öffnen. "Wir wollen den Wissensaustausch ermöglichen und unsere Projekte vorstellen, so können andere Kommunen prüfen inwieweit diese auch für sie umsetzbar sind. Gleichzeitig möchten wir von anderen Städten lernen und die interkommunale Zusammenarbeit im Smart-City-Bereich ausbauen", so Michaela Bonan, Leiterin des Projektbüros "Smart City" und Mitgeschäftsführerin der Allianz Smart City Dortmund.

Das regionale und überregionale Interesse an Kooperation und Zusammenarbeit ist sowohl bei Unternehmen als auch in den umliegenden Kommunen und der Wissenschaft groß. Im Ergebnis der zweiten Tagung der Allianz Smart City Dortmund im April wurde vereinbart, überregionale Formate zum Austausch zwischen Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft zu entwickeln und anzubieten.

Expertenrunde aus mehreren Kommunen

"Wir haben uns daraufhin entschieden, die schon gut arbeitenden Expertenteams durch eine Expertenrunde aus mehreren Kommunen zu ergänzen. Der Austausch und die Diskussion mit anderen Kommunen sind wichtig, denn viele Themen einer Smart City – denken wir nur an Mobilität und Logistik – hören nicht an der Stadtgrenze auf", so Dr. Jan Fritz Rettberg, Leiter des Chief Innovation/Information Office der Stadt Dortmund und Mitgeschäftsführer der Allianz Smart City Dortmund.

Unterstützer hat das Expertenteam auch schon: Die NRW.Bank und der Deutsche Städtetag haben sich bereit erklärt, die Allianz mit ihrer Expertise zu unterstützen.

Zum Thema

Der "Interkommunale Austausch" findet erstmalig am Mittwoch, 5. Dezember, von 10:00 bis 13:00 Uhr, in Saal 9 und 10 des Kongresszentrums der Westfalenhallen Dortmund, Rheinlanddamm 200, statt.

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, eine Anmeldung ist daher erforderlich. Bitte richten Sie diese bis zum Freitag, 23. November, per E-Mail an die Allianz Smart City Dortmund. Die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme.