Dortmund überrascht. Dich.
Katze schaut aus dem Kratzbaum

Tierschutzzentrum

Bild: Dagny E. Klemm

Leistung und Ausstattung

Das Tierschutzzentrum nimmt Fund- und Abgabetiere im Stadtgebiet Dortmunds auf und hilft bei der Vermittlung von Tieren (vgl. §1 (1) der Satzung zum Tierschutzzentrum). Das Tierschutzzentrum ist aber keine Tierpension! Wenn Sie Ihr Tier während des Urlaubs unterbringen wollen, wenden Sie sich bitte an eine der professionellen Tierpensionen (Branchentelefonbuch).

In der Regel nimmt das Tierschutzzentrum nur Haustiere auf. Weitere Informationen auch zu anderen Tiergruppen erhalten sie auf der Seite "Fund- & Abgabetiere".

Alleine im Bereich des Tierheims werden jährlich ca. 1400 Tiere aufgenommen. Dafür steht eine Vielzahl an Zwingern und Käfigen zur Verfügung.

Fakten und Zahlen zum Tierschutzzentrum

Gesamtfläche des Geländes:
ca. 4 000 m²
davon Nutzfläche:
ca. 3 000 m²
Aufnahmekapazität:

  • 68 Hunde, 60 Katzen
  • Kleintiere wie Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Vögel

Mitarbeiter:
8 festangestellte Tierpfleger
Tierärztliche Versorgung:
3 mal wöchentlich Besuch des Vertragstierarztes

Interessante Zahlen

Durchschnittliche jährliche Aufnahme an Tieren:

  • 450 Hunde
  • 450 Katzen
  • 250 Kleintiere (Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, u.a.)
  • 50 Vögel

Jahresverbrauch an Hunde-, Katzen- und Kleintierfutter

Hundefutter:

  • über 2000 große Dosen Hundefutter
  • rund 4000 kg Trockenfutter

Katzenfutter:

  • 3000 Dosen mittlere Größe Naßfutter
  • 1200 kg Trockenfutter

Kleintierfutter:

  • 250 kg Kaninchenfutter
  • 100 kg Vogelfutter
  • Futter für Ratten, Hamster, Meerschweinchen, Chinchillas

Zusätzlicher Bedarf zur Versorgung der Tiere:

  • ca. 12000 kg Katzenstreu
  • ca. 1000 kg Vogelsand
  • 40 große Säcke Späne
  • Heu- und Stroh für Kaninchen und Meerschweinchen
  • diverse Leckereien
  • frisches Gemüse und Obst

Tierschutzzentrum