Dortmund überrascht. Dich.
Eines der Kleintiere knabbert ein Korn

Tierschutzzentrum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Thimo Mallon

Kleintiere / Exoten

Für die Reptilien und Amphibien stehen 30 Terrarien und Aquarien in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Im Übrigen nehmen wir weitere Kleintiere wie Kaninchen, Vögel und Meerschweinchen auf. Im Jahr kommen durchschnittlich 300 Kleintiere zu uns, von denen wir ungefähr 275 in ein neues Zuhause vermitteln.

"Nicht jeder Schatz ist aus Gold. Mein Schatz hat Fell, vier Pfoten und ein treues Herz!"

Unbekannt

Die Kollegen*innen nehmen Sie in diesem Video mit in den Kleintier- und Exotenbereich. Erhalten Sie exklusive Einblicke in unseren neuen Terrarienraum für Exoten wie Schildkröten und Chamäleons, schauen Sie unseren Tierpfleger*innen bei ihrer Arbeit über die Schulter und erfahren Sie vieles mehr rund um die herausfordernde Vermittlung von artgeschützten Tieren und die unterschiedlichen Bedarfe von Kaninchen, Vögeln und Reptilien. Quelle: YouTube

Das Diagramm zeigt den jährlichen Verbrauch an Kleintierfutter im Tierschutzzentrum Dortmund.

Pro Jahr werden rund 100 Gurken, 160 Salatköpfe, 550 Möhren, 780 Heimchen, 8 Heuballen und 3 Säcke Nagertrockenfutter (á 25 kg) verbraucht.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Tierschutzzentrum

Zahlen & Fakten

Der Bedarf an Futter für unsere Kleintiere und Exoten richtet sich nach den tatsächlich untergebrachten Tieren im Tierheim. Auch das Spendenaufkommen hat Einfluss darauf, wie viel Futter wir zusätzlich kaufen. Das Diagramm gibt an, wie viel Futter wir durchschnittlich in den Jahren 2018 – 2020 für unsere Kleintiere und Exoten gekauft haben. Dabei erfolgt die Fütterung unserer Kleintiere und unserer Exoten nach Möglichkeit mit frischem Gemüse. Daneben gibt es teilweise Lebendfutter. Die Zusatzstoffe für die Reptilien sind bei der Aufstellung nicht berücksichtigt.

Tierschutzzentrum