Dortmund überrascht. Dich.
Reptilien müssen auch immer mal wieder zeitweise im Tierheim unterkommen.

Tierschutzzentrum

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Tierheim

Malwettbewerb

Wir sind sprachlos! Rund 70 selbstgemalte Bilder haben uns erreicht. Leider konnten wir nur fünf Gewinner*innen auslosen, aber wir möchten dennoch jedes einzelne eurer Bilder hier auf unserer digitalen Leinwand veröffentlichen. Vielen Dank für eure tollen Meisterwerke!

Bilderstrecke: Malwettbewerb - diese Bilder haben uns erreicht

9 Bilder des Malwettbewerbs, Teil 1 8 Bilder
1 - Amber, 2 - Ben (7 Jahre), 3 - Beyazi (7), 4 - Carla (10), 5 - Amilia, 6 - Adriano (5), 7 - Ben, 8 - Ann-Sophie, 9 - Anastasia (4)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Tierschutzzentrum

Als Aktion im Rahmen des virtuellen Tages der offenen Tür haben wir auf unserer Internetseite im Juli Kinder dazu aufgerufen, uns ein Bild von ihren Lieblingstieren zu malen und zu schicken. Dabei war es uns egal, ob es das eigene Haustier, ein Wunschtier oder ein Fantasietier ist. Der Kreativität war keine Grenze gesetzt. Wir waren überwältigt von den vielen Kunstwerken, die uns erreicht haben.

Eine bunte Mischung aus tollen Bildern, die zeigt, wie wichtig Tiere für die kleinen Kinderherzen sind. Umso mehr freut es uns, dass wir zu einigen Bildern auch kleine Geschichten erhalten haben.

Besonders gerührt hat uns ein Geschwisterpaar, bei dem ein Geschwisterkind dem anderen Geschwisterkind mit Behinderung bei der Erstellung des Kunstwerkes geholfen hat. Es waren Bilder von gefährdeten Tierarten dabei – auch die Kleinen haben schon ein Verständnis davon, dass es nicht allen Tieren gut geht und wir mehr für den Tier- und Umweltschutz tun müssen. Viele der kleinen Künstler*innen möchten uns bei unserer Arbeit unterstützen.

Wir sind uns sicher: hinter jedem Bild steckt ganz viel Mühe und Liebe. Umso mehr sind wir froh, dass wir die fünf Gewinner-Bilder „nur“ auslosen mussten. Eine Entscheidung, welches Bild das schönste ist, hätten wir nicht treffen können, weil jedes für sich toll ist. Die fünf Künstler*innen, die uns einen Tag tatkräftig unterstützen können, wurden benachrichtigt.

Aber auch die anderen Kinder haben nicht umsonst gemalt und gebastelt! Denn wir möchten alle Künstler*innen kennenlernen. Daher haben wir uns entschieden, für alle teilnehmenden Kinder eine Führung anzubieten. Coronabedingt können wir diese Führungen nur in kleinen Gruppen bzw. unter den jeweils aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung anbieten. Es wird also ein Weilchen dauern, bis alle einmal bei uns gewesen sind. Jede*r Künstler*in kommt aber dran!

Wenn du also ein Bild an uns geschickt hast: bitte deine Eltern, sich bei uns zu melden und einen Termin für eine Führung zu vereinbaren.

Vielen Dank für die tollen Bilder!

Tierschutzzentrum