Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Umweltamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Umwelt

Viertklässler erkunden bei Waldjugendspielen auf spielerische Weise die Natur

Nachricht vom 11.09.2019

Wie in vielen Städten Nordrhein-Westfalens werden auch in Dortmund in diesem Jahr wieder die Waldjugendspiele durchgeführt. Im Auftrag des Umweltamtes werden sie vom Landesbetrieb Wald und Holz am Mittwoch, 18. September, 10:00 Uhr, organisiert und durchgeführt. Der Treffpunkt ist im Naturschutzgebiet Süggel.

Die Karte zeigt den Treffpunkt für die Waldjungendspiele 2019 in Dortmund.

Die Karte zeigt den Treffpunkt für die Waldjungendspiele 2019 in Dortmund.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Nach bewährtem Konzept werden der Waldpädagoge des Regionalforstamtes Ruhrgebiet und Schüler*innen der oberen Klassen der Kielhornschule den Kindern auf spielerische Art und Weise die Zusammenhänge im Lebensraum Wald näher bringen.

Eingeladen sind wieder die 4. Klassen der Grundschulen.

An vier Tagen haben insgesamt 35 Schulklassen die Möglichkeit, eine spannende Zeit in der Natur zu verbringen. Mit Geschick, Schnelligkeit, Beobachtungsgabe, detektivischem Spürsinn und Spaß an der Natur werden sich die Kinder auf dem Waldparcours die Vielfalt des Waldes erarbeiten.

Möglich ist dieses Angebot an Dortmunder Schulen nur durch die langjährige, finanzielle Unterstützung der Sparkasse Dortmund. Unter allen teilnehmenden Klassen in NRW werden verschiedene Preise ausgelost, so gibt es für drei Klassen eine Einladung zur Preisverleihung in den Landtag.

Folgende Veranstalter sind im Kreis Dortmund Ansprechpartner für die Waldjugendspiele: Kreisverband Dortmund, Joachim Kallendrusch, Sperlingsweg 9, 44534 Lünen, Tel. 0173 5437886.

Zum Thema

Weitere Informationen zum Umweltamt finden sich auf der Internetseite.