Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Umweltamt

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Berufseinstieg

Umweltamt bildet Hochschulabsolvent*innen zum*r Umweltoberinspektor*in (m/w/d) weiter

Nachricht vom 30.06.2020

Vom Bachelor ins Beamtenverhältnis: das ist mit einem (Fach)Hochschulabschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Bachelor-Studium wie Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen oder Maschinenbau möglich. Die Stadt bildet Absolvent*innen zum*r Umweltoberinspektor*in (m/w/d) weiter. Bewerbungen sind bis zum 17. Juli möglich.

Umweltoberinspektor

Interessierte können sich bis zum 17. Juli bewerben.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Das Umweltamt der Stadt Dortmund sucht Verstärkung und besetzt zum 1. Dezember 2020 zwei Ausbildungsplätze für den Vorbereitungsdienst zur*zum Umweltoberinspektor*in (m/w/d). Studienabsolvent*innen mit ingenieurwissenschaftlichen Bachelor-Studium in den Fachrichtungen

  • Bauingenieurwesen,
  • Chemieingenieurwesen,
  • Technischer Umweltschutz,
  • Maschinenbau,
  • Bioingenieurwesen,
  • Umweltingenieurwesen,
  • Verfahrenstechnik oder vergleichbare Studiengänge – jeweils mit einer Vertiefung im Bereich der Wasserwirtschaft

erhalten die Möglichkeit einer praxisorientierten Zusatzqualifizierung für die Tätigkeit im gehobenen umwelttechnischen Dienst mit besten beruflichen Perspektiven.

Ökologisch sinnvolle und nachhaltige Entwicklung der Stadt gestalten

Mit dieser ergänzenden 15-monatigen Ausbildung zur*zum Umweltoberinspektor*in im Beamtenverhältnis auf Widerruf haben Studienabsolvent*innen die Möglichkeit, langfristig abwechslungsreiche Aufgaben im Umweltamt der Stadt Dortmund wahrzunehmen und somit ihr Fachwissen in der Praxis weiterzuentwickeln.

Zu Ihren vielfältigen Aufgaben zählt es, umweltrelevante Vorschriften zu überwachen und notwendige Umweltschutzmaßnahmen einzuleiten. Dazu gehören zum Beispiel die Durchführung von wasserrechtlichen Verfahren zur Gewässerbewirtschaftung und Anlagengenehmigung oder auch die Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung einer klimaresilienten Wasserwirtschaft. Sie können somit dazu beitragen, die ökologisch sinnvolle und nachhaltige Entwicklung der Stadt voranzutreiben und zu gestalten.

Interesse geweckt?

Auf www.dortmund.de/karriere finden Sie weitere Informationen zum Stellenangebot.

Das Umweltamt freut sich auf Ihre Bewerbung für den Vorbereitungsdienst zur*zum Beamt*in des gehobenen umwelttechnischen Dienstes.

Die Bewerbungsfrist endet am 17. Juli 2020.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.