Dortmund überrascht. Dich.
Collage der Dortmunder Museumsgesellschaft

Museumsgesellschaft

Möbel

1927 wurde der erste Schrank, der Frankfurter Säulenschrank, gestiftet.
Aus stadtgeschichtlicher Sicht ist der Schrank aus dem Besitz der alten Dortmunder Ratsfamilie Beurhaus eine Besonderheit.

Eher dem Vergnügungsleben zuzuordnen ist das Polyphon, das in Wirtshäusern die Gäste unterhielt. Das besonders aufwendig gearbeitete Stück ist ein Geschenk der Museumsgesellschaft zur Wiedereröffnung des Museums in der Hansastraße im Jahre 1983.

Kabinettschränkchen

Niedersachsen (Gegend um Hameln oder Braunschweig), um 1700

Kabinettschränkchen

Kommode

Frankreich, um 1730, Palisander und Rosenholz über Eichenkern, Marmorplatte, vergoldete Bronzebeschläge

Kommode

Frankfurter Säulenschrank

Iserlohner Meisterarbeit um 1740, Nußbaumfurnier über Nadelholz

Frankfurter Säulenschrank

Kleiderschrank der Familie Beurhaus

wahrscheinlich Dortmunder Arbeit, 18. Jahrhundert, Eiche, Nußbaum

Kleiderschrank der Familie Beurhaus

Polyphon

Leipzig, um 1890, Eiche, Metall

Polyphon